"Local Heroes" ( Thimfilm)
   
 

"Deux" ( Werner Schroeter)
   
 

Oh Boy (X-Verleih)
   
 

"Despair - Eine Reise ins Licht ( Bavaria Film GmbH)
   
Vom 22.- 25. November dreht sich in Kln bei filmplus alles um das Thema Filmschnitt und Montage. Von morgens bis abends werden an vier Tagen jede Menge Filme im Filmforum des Museum Ludwig und im Off Broadway gezeigt. Zudem findet ein Werkstattgesprch zum Sounddesign des Rennfahrerdramas "Rush" und Werkstattpanels zum Themenschwerpunkt "Der Beruf des klassischen Editors" statt.

Wir verlosen Freikarten fr mehrere Veranstaltungen und Filmvorfhrungen:

Erffnung und Hommage in Anwesenheit der Ehreneditorin Juliane Lorenz
Screening des Films "Deux" (2002), Freitag, 22.11.2013 um 20 Uhr im Museum Ludwig
Maria und Magdalena, bei der Geburt getrennte Zwillinge, die bislang nichts voneinander wussten, sehen sich in Marseille zum ersten Mal. Die Zusammenkunft der beiden Antipoden in einer bildgewaltigen Halbwelt aus Poesie, Musik und sexuellen Fantasien schrt den existenziellen und archaischen Konflikt von Liebe und Tod.


Local Heros
Screening am Samstag, 23.11.2013 um 10 Uhr im Off Broadway
Schnitt: Stefan Stabenow

Thomas hat schwarz geschminkte Augen, trgt dunkle Klamotten, Lederjacke und ist Frontmann in einer Rockband. hnlich seinem Vorbild Kurt Cobain ist sein Leben von Alkoholexzessen, Affren und dem unbedingten Willen zum musikalischen Durchbruch geprgt. Wie besessen arbeitet er an neuen Songs fr einen Bandcontest, der ihm den ersehnten Plattenvertrag bringen soll. Sowohl seine Bandkollegen als auch seine Familie scheinen ihm dabei nur lstig und werden dementsprechend abgestraft. Als Konsequenz setzt ihn seine Freundin kurzerhand vor die Tr und er muss bei seiner Mutter einziehen. Nach einem Schicksalsschlag spitzt sich die Lage zu: Die Band will nun ohne ihn das Wettbewerbsfinale bestreiten.


Lore
Screening am Samstag, 23.11.2012 um 12:30 Uhr im Off Broadway
Schnitt: Veronika Jenet

Im Frhjahr 1945 steht Lore, die Tochter ranghoher Nazis, mit ihren vier kleinen Geschwistern alleine da. Der Krieg ist verloren, der Fhrer tot, und die Eltern sind verhaftet. Als neues Familienoberhaupt muss sich die 15-Jhrige nun durch das geteilte Deutschland zu ihrer Gromutter nach Hamburg durchschlagen. Von der gefhlskalten Erziehung ihrer Eltern und dem nationalsozialistischen Glauben an das Vaterland geprgt, trotzt sie unverzagt dem Hunger und der Klte. Als sich der vermeintliche KZ-berlebende Thomas auf ihrer Reise der Gruppe anschliet, drngen sich allmhlich erste Zweifel auf.


Despair - Eine Reise ins Licht
Screening am Samstag, 23.11.2012 um 15:30 Uhr im Museum Ludwig
Schnitt: Juliane Lorenz

In der ausgehenden Weimarer Republik fhrt Schokoladenfabrikant Hermann ein recht unaufgeregtes Leben, als er pltzlich bemerkt, sich offenbar duplizieren zu knnen. Um diese scheinbare Fhigkeit zu perfektionieren, berredet er den Arbeitslosen Felix, in dem er sein Ebenbild zu erkennen glaubt, dazu, die Identitten zu tauschen und so ein neues Leben zu beginnen. Basierend auf Vladimir Nabokovs Schizophrenie-Roman Verzweiflung schrieb Tom Stoppard fr Fassbinder das Drehbuch. Gezeigt wird der Film in der von Juliane Lorenz beaufsichtigten digital restaurierten Fassung.


Oh Boy
Screening am Sonntag, 24.11.2013 um 10:00 Uhr im Off Broadway
Schnitt: Anja Siemens

Niko lebt in Berlin ist Ende 20 und eigentlich Jurastudent. Das Studium hat er jedoch schon vor zwei Jahren an den Nagel gehngt. Das Geld seines unwissenden Vaters kassiert er weiterhin und verbringt seine leeren Tage hauptschlich mit Nachdenken. Als eines Tages seine Beziehung in einer Sackgasse endet, er nach einem Idiotentest den Fhrerschein entzogen bekommt und der Vater den Geldhahn zudreht, streift der wortkarge junge Mann ziellos durch die Straen. Immer wieder wird Niko unfreiwillig zum Zeugen und Zuhrer fremder Schicksale, die ihm allesamt merkwrdig erscheinen. Oder ist er am Ende womglich selbst das Problem?


Frderpreis Schnitt: Fnf nominierte Kurzfilme
Sonntag, 24.11., 20:00, Filmforum im Museum Ludwig
Nominiert fr den Frderpreis Schnitt 2013 sind:
- Lukas Gut fr "Dislocated"
- Anna Heuss fr "Rote Flecken"
- Sebastian Schreiner fr "Ketchup Kid"
- Boris Seewald fr "Momentum"
- Pablo Ben-Yakov fr "Good Soil"


Werkstattgesprch zum Sounddesign von "Rush"
Montag, den 25. November um 12.00 Uhr im Off Broadway - Filmscreening (OmU mit anschlieendem Gesprch
Wir freuen uns, dass sich die Berufsvereinigung Filmton bvft dieses Jahr mit einer Veranstaltung zum Sounddesign von Rush am Festivalprogramm beteiligt. Mitglieder aus dem Sounddesign-Team von Ron Howards Rennfahrerdrama prsentieren ihre Arbeit und liefern Hrbeispiele. Fr den Soundtrack wurden authentische Gerusche der Original-Fahrzeuge verwendet. So gelingt es den Sounddesignern, den Zuschauer selbst auf den Fahrersitz zu setzen. Im Werkstattgesprch gibt es Einblicke in die einzelnen Elemente der Tongestaltung. Die Gesprchsrunde wird von Andrew Bird moderiert, der als Filmeditor u.a. die Filme von Fatih Akin geschnitten hat.

Neugierig geworden? Fllt einfach das Gewinnspielformular aus und tragt in die Spalte Studienfach eure Wunschveranstaltung ein. Mit etwas Glck gewinnt ihr 2 Freikarten.

Teilnahmeschluss ist der 21. November 2013

Viel Glck!

Das ganze Programm und weitere Informationen zu filmplus auf der Homepage

Artikel drucken