Amazon, eBay und Konsorten haben Konkurrenz bekommen. Im Zeitalter der Online-Wirtschaft findet man jetzt nmlich zum uralten, (beinahe) geldfreien Tauschhandel zurck. Die Rede ist vom Online-Angebot www.hitflip.de, nach Angaben der Klner Betreiber Europas grte Medientauschbrse.

Bcher, Hrbcher, Musik, Filme und Computerspiele werden auf hitflip.de gehandelt. In einer eigenen Bibliothek stellt der Nutzer einerseits eine Liste an Medien auf, die er hergeben will und andererseits eine Liste an Medien, die er selbst ertauschen mchte. Die Anbieter werden dann automatisch an die jeweiligen Interessenten vermittelt. Wenn fr einen Artikel mehr Nachfragen als Anbieter vorliegen, setzt hitflip.de die zu spt gekommen Nachfragen auf eine Warteliste.

Das Tauschsystem beruht auf virtuellen Werteinheiten, sogenannten flips. Fr jeden Artikel, den ein Teilnehmer einstellt, legt er einen Preis an flips fest. Dieser Preis muss dabei auch den Artikelzustand bercksichtigen. Durch Anbieten von Artikeln erwirbt ein Teilnehmer also ein eigenes flip-Konto, mit dem er wiederum andere Artikel bestellen kann. Flips kann man darber hinaus durch Anwerben von Neukunden sammeln, oder auch direkt bei hitflip.de kaufen. Bei jeder Transaktion fhrt der Besteller eine Gebhr an hitflip.de ab. Artikeln bis zu 7 flips, der Normalfall, kosten 0,99 ; ab 8 flips werden 1,99 fllig. Die Kosten fr den Versand trgt nur der Versender.

Ein Vorteil von hitflip.de liegt auf der Hand. Schafft man es erst einmal, genug eigenen Ramsch loszuwerden, kommt man mit etwas Glck besonders gnstig an Medien heran, die ansonsten teures Geld kosten. Gerade im Studium nimmt die Wichtigkeit von bestimmten Fachbchern ja oft keine Rcksicht auf die manchmal exorbitanten Preise. Gegenber dem etwas gnstigeren Konkurrenten www.balu.de kann www.hitflip.de hier durch sein groes Angebot punkten. Der Suchbegriff Verwaltungsrecht ergibt z.B. auf hitflip.de Treffer ber 40 Seiten, auf balu.de dagegen keinen einzigen. Dass sich aber ein Medium berhaupt in der Datenbank befindet, heit lngst noch nicht, dass es auch aktuell verfgbar ist. Mit etwas Pech steht der Nutzer von Tauschbrsen eben entsprechend lange auf der Warteliste.

Nichts fr dringende Flle also. Konzipiert sind Online-Tauschbrsen vielmehr als eine Art gigantische Mediatheks-Community. Denn die ertauschten Medien knnen umgehend wieder weitergetauscht werden und ersparen einem den beschwerlichen Gang zur sprlich ausgersteten Videothek um die Ecke.


Artikel drucken