Kann auch nett sein: Horrorfilmer Moritz Hellfritzsch
   
Die Produktion eines unabhngigen Genrefilms stellt die Macher vor groe Herausforderungen - speziell wenn es sich dabei um bis dato nicht allzu bekannte Filmemacher handelt. Mchte man einen Film drehen, der sich spter im Idealfall neben anderen Kinoproduktionen behaupten kann, braucht man Geld. Zumindest fr das Notwendigste. Selbst wenn Cast und Crew wie im Fall von THIEF gegebenenfalls auf eine angemessene Bezahlung verzichten wrden, ist es nahezu unmglich, einen funktionierenden Film fr weniger als minimal 10.000 zu realisieren. Allein das Catering verschlingt schon fast eine solche Summe. Nicht umsonst spricht man branchenintern bei Filmen mit einem Budget unterhalb der 100.000 -Grenze von No-Budget-Filmen.

Einen solchen No-Budget-Film mchte auch Moritz Hellfritzsch demnchst drehen. Nach der Dokumentation PUNK IN BONN DER FILM VOL.I steht nun der erste Spielfilm des Bonner Filmemachers (und campus-web-Gelegenheits-Redakteurs) an: THIEF. Dabei handelt es sich um einen Horrorfilm, eine Mischung aus modernem Haunted House-Horror (wie z.B. THE CONJURING, INSIDIOUS oder SINISTER) und 70ies Italo-Horror im Stil von Dario Argento (SUSPIRIA, INFERNO, DEEP RED, etc.), dem erklrten Vorbild von Moritz Hellfritzsch. Kameramann wird Michel Besl sein, der bereits an einigen bekannten Filmen beteiligt war. Vor der Kamera werden u.a. der bekannte Musiker Nemo Flagranti (IN FLAGRANTI) und Horrorfilm-Veteran Sebastian Badenberg (SLASHER, BREAK, ROULETTE) stehen. BONN STOMP-Erfinder Dirk Geil und Romanautor Tom Fuhrmann (BACK TO BACK, ERBE DES TANTALOS) werden in Nebenrollen zu sehen sein.

THIEF befindet sich nun schon seit einigen Monaten in der Prproduktionsphase. Gemeinsam mit seinem Regieassistenten Fritz Pppler und Creative-Assistentin Anna Piotrowski hat der Bonner Regisseur u.a. Castings durchgefhrt, tolle Darsteller und Drehorte gefunden und eine Crowdfunding-Aktion ins Leben gerufen denn die Hlfte des ntigen Budgets von rund 15.000 mchten Moritz und sein Team ber Spenden zusammen bekommen! Bei startnext kann sich jeder am THIEF-Crowdfunding beteiligen die Macher freuen sich auch ber niedrige Betrge (Spenden sind ab 5 mglich). Als kleinen Anreiz fr den Support gibt es Dankeschns, aus denen man als Untersttzer whlen kann, darunter z.B. DVDs, Soundtrack-CDs oder etwas exklusiver ein gemeinsamer Filmabend mit Regisseur und Crewmitgliedern. Das Crowdfunding-Projekt startet am 30. April und luft dann rund drei Monate.

Wir werden euch weiter berichten, wie es mit THIEF weitergeht! Weitere Infos findet Ihr auerdem auf der facebook-Seite des Films .



Artikel drucken