Vorsichtig umfasst meine Hand den granulatgefllten Ball. Ich halte den Atem an, schwinge den Arm am Krper entlang und... der Ball fliegt knapp an der angezielten Treppenkante vorbei, kullert noch zwei weitere Stufen in die Tiefe.

Treppenkante? Stufen? Das klingt nicht nach dem gemchlichen Alterherrensport des passionierten Spielers Konrad Adenauer. Bei Crossboccia ist eben alles etwas anders. Statt sich bei einem Glas Rotwein auf festgelegte Bahnen zu beschrnken, wirft man nun quer durch die Stadt: Treppauf, bergab und auch mal quer durch die Bsche. Der Ort ist egal, gleich bleibt nur das Ziel: Die eigenen drei Blle nher am Schweinchen, dem kleinen bunten Zielball, zu platzieren als die Gegner.

Die Idee, Boccia cross, also ohne vorgegebene Bahnen, zu spielen, gibt es in Deutschland schon etwas lnger: Als Crossboule gibt es ihn in Hannover und Lneburg seit 2007. Bisher verwendete man aber meist bunten PVC- oder Holzblle.

Und diese rollen gerne auch einmal weg. Hey, das knnen wir ndern, dachte sich der Wuppertaler Student Timo Beelow. Also brachten er und Mark Cali Caliman, dem die Idee dazu schon seit einem Urlaub in Sdfrankreich vor einigen Jahren im Kopf herumschwirrte, neue kontrollierbare Kugeln auf den Markt, die rascher zum Erliegen kommen.

Beide haben sich bereits zuvor mit ihren Tie-Shirts einen Namen gemacht. Inzwischen vertreiben sie ihre leicht unterschiedlichen Sportarten getrennt. Callenge your world, so der Crossboule C Slogan. Seit 2008 verkauft Caliman seine Blle aus Leder, 2009 brachte Beelow die Crossbocciakugeln aus Baumwollstoff auf den Markt. Vom Aussehen her hneln sie Hacky-Sacks, sind aber etwas grer und dank ihres stabilen, buntbedruckten Mantels auch deutlich widerstandsfhiger. Mssen sie auch sein, denn nicht selten fliegen sie gegen Betonwnde, Hecken oder auch mal ins kalte Nass.

Combos wie bei der Playstation

Auch wenn es vom Spielprinzip noch immer an den klassische Boule und Petanquesport angelehnt ist, gibt es keine zwlfseitigen Reglements: Jeder Spieler hat drei Kugeln. Wer mit seinen Kugeln nher am Schweinchen ist, bekommt mehr Punkte. Dem ganzen die Raffinesse geben aber die optional spielbaren Combos und die Mglichkeiten der Umgebung: So schaltet die Landung auf einem gegnerischen Ball diesen aus. Eine Aneinanderreihung eigener Kugeln ist gut fr die Punktzahl, und vieles mehr. Combos wie auf der Playstation. Ein klarer Hinweis auf die Hauptzielgruppe.

Die Spielergemeinschaft wchst sehr schnell, erklrt uns Beelow. In Wuppertal, seinem Wohnort, spielen derzeit 200 Leute cross, deutschlandweit gibt es ca. 1000 Begeisterte. Und es werden stndig mehr. Ein lterer Herr war gar so angetan, dass er innerhalb weniger Wochen 50 Sets bestellte. Sein ganzer Freundeskreis spiele jetzt.

Das ist das schne an den Crossvarianten: Jeder kann es spielen. Ob mit der Oma im Park oder den Freunden im Parkhaus, es ist fr jeden und berall geeignet. Sogar im Schwimmbecken, wie Caliman uns erzhlt. Man muss nur sehr schnell werfen, da die Blle sonst wegtreiben. Play everywhere you like, knnte der Slogan auch lauten.

Die Aufmerksamkeit ist garantiert

Die Spieler erregen in der Stadt schnell Aufmerksamkeit. Einige Passanten wundern sich, fangen an zu tuscheln, die mutigeren trauen sich auch zu fragen. Kinder wollen sofort mitspielen. Positive Reaktionen wohin man blickt. Gerade die immer wechselnden Orte sorgen fr neue Herausforderungen. Aus dem vierten Stock der Wuppertaler Universitt mit Panoramablick ber alle Berge und Dcher nach unten zu spielen, vergisst man nicht so schnell. Es ist schon etwas anderes, aus zehn Meter Hhe einen Ball gezielt fallen zu lassen als ihn ber zehn Meter hinweg zu werfen.

Das Tolle am Crossboccia ist einfach die Dritte Dimension, dass man auch zum Beispiel auch einmal ber Bande spielen kann, so Beelow. Liegt die Zielkugel hinter einer Mauer, bietet sich dies geradezu an und sieht auch noch formidabel aus. Zu Bruch sei bisher nichts gegangen. Nur einmal kam der Sicherheitsdienst der Universitt und fragte, ob man hier etwa Scheiben einschlagen wolle. Aber nach einer kurzen Erklrung und Vorzeigen der vermeintlichen Steine lste sich alles in Wohlgefallen auf. Die Blle sind Kinder- und Scheibensicher.

Wie in vielen anderen Crossvarianten wie Parkour, Mountainbiking oder dem Crossgolf, liegt auch hier der immanente Drang nach Freiheit verborgen, der Wunsch, festgelegte Grenzen zu verlassen und etwas neues aus altem zu schaffen. Sich nicht mehr einengen lassen von Spielfeldbegrenzungen, festgefahrenen Wegen, grauen Innenhfen und zu vielen Regeln. Caliman: Man mchte die urbane Umgebung zurckgewinnen, sie neu entdecken. Und dass, ohne lange trainieren zu mssen wie etwa bei Parkour. Ein Sport fr jeden. Was zhlt ist Spa, Freunde und etwas Geschicklichkeit. Ich umfasse den Ball, ziele, schwinge den Arm durch... perfekte Landung. Die Mitspieler johlen. Boule und Boccia cross und die Stadt wird zum Spielplatz.

Hier und Hier findet ihr weiter Informationen.

Artikel drucken