Campus-Web Bewertung: 3 1/2 von 5
   
Der berhmtest Geisterjger aus deutscher Feder feiert mit seiner Hrspielserie der Edition 2000 fnfzigstes Jubilum; Zeit um einmal einen Blick auf Geschichte un Figur zu werfen, all das mit einer Vorschau auf die goldene Nr. 50 zu wrzen, und festzustellen, ob der Verkaufserfolg berechtigt ist.

Unter dem Pseudonym Jason Dark schrieb sich im Jahre 1973 der damals 28 jhrige Helmut Rellergerd in die Herzen der Trash-Horror-Fangemeinde, denn im Rahmen der Gespenster-Krimi Reihe erschuf er den einzigen Geisterjger, dessen Name wirklich jedem ein Begriff ist: John Sinclair. Fnfzig Heft-Romane musste Rellergerd in Abhngigkeit der Serie schreiben, bis ihm eine eigene die Freiheit gab, episodenbergreifende Handlungen aufzubauen. Seit dieser Zeit sind 1596 Heftchen im wchentlichen Erscheinungsrhythmus an die stetig wachsende Fangemeinschaft gebracht worden, und ein Ende scheint noch nicht in Sicht.

Zwar ist der Name fast jedem ein Begriff, doch wei manch einer nicht, was sich dahinter verbirgt; will es vielleicht auch nicht, weil Groschenromane niemals die Qualitt einer vernnftigen Geschichte erreichen knnen. Allein die Entwicklungszeit jeder Episode, die auf sieben Tage beschrnkt ist, lsst vermuten, dass an Qualitt zwecks Quantitt gespart werden muss. Diese Vorurteile knnen nicht abgebaut werden, denn trashig war John Sinclair und wird es vermutlich immer bleiben. Wie auch sollte ein Autor sich sprachlich weiterentwickeln, wenn er vor lauter Heftromanden keine Zeit mehr hat, ber Metaphern und Vergleiche nachzudenken; wie sollte ei Schriftsteller eine packende, kurvenreiche Handlung erzeugen, wenn ihm nur 168 Stunden Zeit bleiben, sie zu entwerfen, wobei die Hlfte womglich noch fr Nahrungsaufnahme und Schlaf draufgeht?

Fr eben jene, die zu Recht genauso denken, sich aber trotzdem fragen, warum ein Groschenroman in den Regalen jeder Alters- und Sozialschicht zu finden ist, ein kleiner Blick auf die grobe Handlung. Als Inspektor fr Scotland Yard wird John Sinclair fter als ihm lieb ist in paranormale Phnomene verwickelt und mit bernatrlichem konfrontiert. Zunchst scheinen die Ereignisse nicht mehr miteinander zu tun zu haben, als ein Waffenschieber und ein Koksdealer, doch mit dem Auftauchen des ersten groen Feindes, Dr. Tod, der im brigen schon in den Gespenster-Krimis neunzehn Auftritte hat, wird eine bergreifende Handlug in Gang gebracht, die stets immer mchtigere Supergegner in Erscheinung treten lsst - Allen voran der gefallene Engel Luzifer. Im Laufe seiner Abenteuer stellt sich eine Vielzahl von Mitstreitern hinter und neben den britischen Helden, unter anderem eine Vampirin und ein Magier.

Seit dem Jahre Zweitausend werden ausgewhlte Bnde als Hrspiel vertont, wobei die Sprecher von hchster Gte sind und es tatschlich fertigbringen, die recht niedrige Qualitt mit ihren, allesamt aus Hollywood bekannten Stimmen zu kaschieren. Mittlerweile wurde die Nummer 50 verffentlicht, die den recht abgelutschten Titel Zombies in Manhattan trgt, doc scheinbar eine Jubilumsberraschung fr den festen Zuhrer bereit hlt, der schon mit der Nr. 1 Die Nacht des Hexers eine Ladung Zombies in die Ohren gedrckt bekommt. Der Oberbsewicht-Verein Mord Liga wird auf den Plan gerufen, um sich zu komplettieren. Herrscher der Ghouls und Zombie Xorron soll mitten auf der New Yorker Insel beschworen werden.

Da der Presse nur ein knapp zwlfmintige Probeversion zugekommen ist, kann die Qualitt dieser scheinbar besonderen Folge nicht erfasst werden, denn ein flchtiger Einblick wie jeder, ist so viel wert, wie eine Badewanne voller Rentenmark. Allerdings kann die Gesamtheit der Edition 2000 erfasst werden, und wer sich ob der trashigen Story nicht abschrecken lsst, oder derartiges vielleicht sogar prferiert, kann getrost zu den erstklassig Produzierten AudioCDs greifen, denn mehrere dutzend Stunden anstndige Unterhaltung sind garantiert.

Artikel drucken