Campus-web Bewertung: 3,5/5
   
 

   
Lancashire im 18.Jahrhundert die Welt befindet sich im Wandel: neue Technologien sind auf dem Vormarsch, wirtschaftliche sowie soziale Verhltnisse verndern sich und der Umbruch von der Agrar- hin zur Industriegesellschaft wird immer deutlicher. Erfindungen, die die Historie der Welt-geschichte prgen sollen, kommen auf den Markt: die Dampfmaschine sowie der mechanische Webstuhl steigern die Produktivitt; wichtige neue Verkehrsnetze werden gesponnen

Willkommen in der Zeit der Industriellen Revolution! Die englische Grafschaft Lancashire war damals das Zentrum der neu entstandenen Baumwollindustrie und bildet heute den Schauplatz des Spiels. Klappt man das bunte Spielbrett- im Stil einer Landkarte gehalten- auf, kann man den Rauch der Fabriken frmlich aus den Schornsteinen aufsteigen sehen.Fr die Spieler heit es nun, selbst Geschichte zu schreiben. Sie schlpfen in die Rolle von Investoren, die mit einem Startkapital von 30 britischen Pfund verschiedene Industrien in bedeutenden englischen Stdten wie z.B. Liverpool oder Manchester erbauen sollen.

Ziel des Spiels ist es, Industrien zu errichten, Technologien weiterzuentwickeln und zu investieren, um so das Einkommen der Investoren zu erhhen und Siegpunkte zu sammeln. Der Spieler mit den meisten Siegpunkten gewinnt.

Das Spiel ist in 2 Abschnitte unterteilt: die Kanalperiode und die Eisenbahnperiode. Jede Periode besteht aus 4 Phasen, in der Spielkarten verteilt und ausgespielt werden. Anhand der Handkarten knnen die Spieler diverse Aktionen ausfhren: Industrien bauen, Transportverbindungen erstellen, entwickeln, Baumwolle kaufen oder Kredite bei der Bank aufnehmen.Die erbauten Hfen, Baumwollspinnereien, Kohlebergwerke, Schiffswerften sowie Eisenhtten sollen durch die Produktion voll ausgelastet und durch neue Transportwege- Eisenbahnschienen oder Kanle- verbunden werden.Die Industrien werden durch kleine, quadratische Marker symbolisiert, die bei bestimmten Spielzgen auf ihre Rckseite gedreht werden, um dem jeweiligen Spieler Geld und Punkten einzubringen. Bei einer Baumwollspinnerei mssen z.B. deren Gter erfolgreich an einen Hafen oder den entfernten Markt verkauft werden.

Der aufgerumte Spielplan fllt sich so schnell mit qualmenden Schornsteinen und einem engmaschigen Wegenetz, das Vermgen der Spieler steigt oder aber die Schulden bei der Bank wachsen.

Die Komplexitt der Regeln erschwert einem zu Beginn das Begreifen des Spielablaufes in all seinen Details. Es gibt viele Sonderanweisungen und Tricks, die sich auf den 1.Blick nicht erschlieen.Allein die 16-Seiten-lange Spielanleitung mag manch einen davon abhalten, sich mit der Materie zu befassen und auch die Spielzeit von ca. 3 Stunden ist nicht jedermanns Sache.

Hat man sich jedoch einmal auf das facettenreiche Spiel eingelassen und ist in die Welt der Industriellen Revolution eingetaucht, wird man von vielen cleveren Ideen und den eigens entwickelten Strategien begeistert sein.Fr Liebhaber von Strategiespielen ist Kohle bestimmt ein Genuss, Gelegenheitsspieler die sich fr strategische Herausforderungen und Tfteleien nicht begeistern knnen und eher den schnellen Spielspaߓ suchen, sollten sich lieber nach Alternativen umsehen.

Fr alle anderen heit die Devise Mit Volldampf zum Reichtum

Herausgeber: Pegasus Spiele
Spieler: 3-4
Spielzeit: 120-180 Minuten
ab 12 Jahren


Artikel drucken