campus-web-Bewertung: 4 Sterne
   
 

   
Wer wnscht sich nicht schon sein Leben lang ein Gesellschaftsspiel, das scheinbar schlaue Studenten ganz schn in die Bredouille bringt? Wohl niemand. Aber mal ehrlich: Wer kennt denn bitte die Hauptstadt von Nicaragua oder wei wo St. Lucia und Dschibuti liegen beziehungsweise wei, dass es diese Lnder berhaupt gibt? Da denkt man also, eine weltoffene und interessierte Studentin zu sein, und dann kennt man noch nicht einmal Belize. Wovon ich berhaupt rede? Es geht um das neue Spiel "Globalissimo", das zwei bis sechs Spielern auf interessante Art und Weise den Globus nher bringt.

Die Idee funktioniert folgendermaen: Jeder Spieler erhlt gem der Farbe seiner gewhlten Spielfigur Zahlenkrtchen von eins bis sechs. Nun gilt es am unteren Rand des Spielfeldes, welches eine Weltkarte darstellt, sechs Lnderkarten auszulegen. Jeder Spieler sucht sich dann aus, welches Land "seins" sein soll. Auf dem Spielfeld wird dann eine der zehn Kategoriekarten aufgedeckt. Wird nun zum Beispiel die Kategorie "Bruttosozialprodukt" oder "rzte auf 1000 Einwohner" aufgedeckt, mssen die Spieler raten oder wissen (in meinem Fall war es meist Ersteres) auf welcher Position "sein" Land in dieser Kategorie im Vergleich zu den sechs ausliegenden Lndern rangiert. Hat ein Spieler richtig geraten, darf er auf dem die Weltkarte umgebenden Weg drei Felder vorziehen. Hat er sich um einen Platz verschtzt, darf er noch zwei Felder vorziehen und wer sich um zwei Pltze vertan hat, kann seine Spielfigur nur ein Feld weiter setzen. Ziel ist es, nach 10 Spielrunden mit seiner Weltumrundung mglichst weit vorangekommen zu sein, um das Spiel zu gewinnen.

Da meine Freunde und ich feststellen mussten, dass wir doch recht wenig ber die meisten Lnder wissen, hatten wir das Spielfeld noch nicht einmal zur Hlfte umrundet, als die Kategoriekarten schon aufgebraucht waren. Trotz der deprimierenden Selbsterkenntnis, dass wir ja eigentlich gar keine Ahnung haben, ist es ein Riesenspa, die verschiedenen Lnder zuzuordnen. Fragen wie: "Welches Land ist denn die Nummer 182?" oder "Wo liegt der Tschad nochmal genau?" werden whrend des Spiels hufiger fallen. Auch wenn mir nicht ganz klar ist, wie 12-jhrige Kinder, fr die "Gobalissimo" auch empfohlen wird, Gefallen an diesem Spiel finden sollen, so ist es doch eine spielerische Lehrstunde, an deren Ende man das Gefhl hat, irgendetwas auf jeden Fall behalten zu knnen.

Fr jeden Globetrotter ist "Globalissimo" absolut empfehlenswert. Da die Spieler sich nicht mit endlos langen Spielanleitungen herum plagen mssen und die Vorbereitung auch nur einige Minuten braucht, kann es sofort losgehen. Und dann heit es: wie gut kennst du die Welt?



Globalissimo (Kosmos)
Alter: ab 12 Jahre
Preis: 24,99 Euro
Autoren: Gnter Burkhardt
Spieldauer: 45-60 Minuten
Spielerzahl: 2 bis 6
Schwierigkeitsgrad: hoch

Artikel drucken