campus-web Bewertung: 3 / 5
   
Das unanstndig gute Wortspiel so ist "BAM! Extrahart" untertitelt. Unanstndig trifft in vielen Fllen zu, gut nur zur Hlfte. Das Prinzip ist simpel und so kann direkt losgespielt werden, wie es sich fr ein Partyspiel gehrt. Auf roten Karten stehen Stze, die ein bis drei Lcken aufweisen. Die Begriffe auf den grauen Karten sollen diese Lcken dann schlieen.

Lustige bis extraharte Wortspiele

Es geht also los: Wir sitzen zu viert im gemtlichen Kreis zusammen. Ich bin in der ersten Runde Spielleiter, daher lese ich die erste rote Karte vor. Die anderen bekommen jeweils zehn graue Karten. "BAM! bringt Abwechslung in jede Beziehung", lese ich von meiner Karte laut vor. Nach und nach bekomme ich die Einsatzmglichkeiten meiner Mitspieler.

Am besten gefllt mir "Nacktwandern bringt Abwechslung in jede Beziehung, das gibt einen Punkt fr den Antwortgeber. "Leichenschndung bringt" gefllt mir nicht so gut, einen Minuspunkt. Jeder fllt seinen grauen Kartenvorrat wieder auf zehn auf und der nchste in der Runde ist Spielleiter. Insgesamt spielen wir so fnf Runden.

Abwechslung fehlt mit zunehmender Rundenzahl

Whrend der ersten zwei Runden jeder war also zweimal Spielleiter ist "BAM! " noch ganz unterhaltsam. Denn wer htte gedacht, dass ein Junggeselle als veganes Presshhnchen verkleidet werden kann?! Doch ab der dritten Runde fehlt es zunehmend an Kreativitt.

An den Spielern liegt das jedoch nicht. Vielmehr daran, dass der Kartenvorrat nur aufgefllt wird. Einmal komplett durchmischen, zumindest nach jeder Runde, wrde fr mehr Abwechslung und Spa sorgen. Zudem wird vom Spielleiter jeweils subjektiv entschieden, wer einen Plus- und Minuspunkt bekommt. Warum entscheiden nicht alle zusammen? Zum Schluss gewinnt derjenige mit den meisten Punkten.

"BAM! " nur als Partyspiel geeignet

Vom Hersteller wird BAM! " als Partyspiel angepriesen und da gehrt es auch hin. Einige wirklich amsante Wortspiele knnen fr Stimmung sorgen. Doch mehr als ein paar Runden sitzen nicht drin, es wird schnell eintnig.

Das haben sich wohl auch die Entwickler gedacht: Um seiner eigenen Kreativitt freien Lauf zu lassen, gibt es Blankokarten. Also schnell den Kuli gezckt und einen lustigen Lckensatz und eine extraharte Fllmglichkeit aufgeschrieben. Grenzen gibt es anscheinend nicht, denn "BAM! " ist nicht jugendfrei.

Artikel drucken