campus-web Bewertung: 3,5 / 5
   
Story

Mark Brandis ist seit sechs Monaten auer Dienst, als er erfhrt, dass das Raumschiff seines Freundes Grischa Romen von Piraten zerstrt wurde. Brandis vermutet, dass sein Freund auf dem Piratenraumschiff gefangen gehalten wird unter dem Befehl von Achmed Khan, genannt die Schlange. Er macht sich inkognito auf die Suche nach seinem Freund. Mangels eines eigenen Raumschiffes ist er als blinder Passagier in einem Hochgeschwindigkeitszug - bis er schlielich selber in der Hand der Piraten landet...

Diese Folge kommt fr Brandis und seine Crew ohne grere Probleme und Hindernisse aus. Die Story ist geradlinig und ohne groe berraschungen. Ein Zweck dieser Folge scheint darin zu bestehen, zu erklren, wie Mark Brandis trotz Kndigung wieder mit seiner alten Crew zusammenarbeitet. Die Entscheidung, es als Einzel- statt als Doppelfolge zu produzieren, war sicherlich gut.

Musik und Effekte

Die Musik und die Hintergrundeffekte sind durchgehend berlegt und wirksam eingesetzt, schaffen aber nur wenig Spannung in einem recht ereignislosen Hrspiel. Das bliche Intro, das Brandis als Mitarbeiter der Vega vorstellt, fehlt wegen Brandis' Kndigung gnzlich. Stattdessen luft nur die Titelmelodie.

Sprecher

Jeder der Sprecher der Folge Unterwegs zur Schlange macht seine Aufgabe sehr gut, fllt den Charakter glaubwrdig mit Leben. Besonders hervorzuheben sind Martin Keler der deutsche Synchronsprecher von Nicholas Cage als Pablo Torrente und David Nathan als Grischa Romen. Beide geben ihren Charakteren mit einem sehr intensiven Spiel einen unverwechselbaren Zug.

Unterm Strich

In der Folge werden viele Bezge zu vorherigen Episoden hergestellt. Das macht sie einerseits besonders fr Einsteiger geeignet; andererseits kann es auch gerade fr diese schwierig sein, die genannten Namen und Beziehungen unter den Charakteren einzuordnen.

Artikel drucken