campus-web Bewertung: 4,5 / 5
   
Inhalt

Professor Dr. Dr. Dr. van Dusen befindet sich auf einer Urlaubsreise. Dieses Mal hat es ihn und seinen Assistenten Hutchinson Hatch nach Schottland verschlagen. Dort wohnen sie bei Sir Hector MacMurdock, einem waschechten Schotten. Er prsentiert sich in Kilt dem schottischen Mnnerrock denn er ist Liebhaber der schottischen Geschichte. Er interessiert sich fr seine Ahnenforschung und isst traditionelle schottische Kultur sehr zum Leidwesen seiner Gste. Bei einem Flugwettbewerb fngt sein Heiluftballon Feuer, und Sir Hector kommt ums Leben. Die Polizei hakt den Fall schnell ab. Nicht so Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen. Er kennt seinen Freund und zweifelt an einem Unfall

Story

Auch in diesem Fall kommen van Dusens kombinatorische Fhigkeiten zu tragen. Der Hrspielautor Michael Koser verzichtet auf wilde Verfolgungsjagden und groe Effekte. Der Mord wird direkt am Anfang bekannt gegeben, und erst dann erzhlt wie es dazu kam. Daher ist dieses Hrspiel nichts fr Fans eines nervenkitzelnden Spannungsbogens, sondern richtet sich an Freunde der logischen Ermittlung. Der aufmerksame Hrer kommt auch schon frh, bereits vor van Dusen auf den Mrder. Dennoch ist es nicht langweilig, dem Hobbydetektiv zuzuhren.

Sprecher

Gegen die Sprecher ist nichts einzuwenden. Professor Dr. Dr. Dr. van Dusen und Hutchinson Hatch werden von Friedrich W. Bauschulte und Klaus Herrn gesprochen. Auer diesen beiden gibt es nur wenige Sprecher. Unter ihnen sind Rolf Marnitz als Inspektor Smiley. Rolf Marnitz ist bereits aus zahlreichen Hrspielen bekannt, darunter viele Klassiker wie Gullivers Reisen, in 80 Tagen um die Welt und Huckleberry Finns Abenteuer. Auch dabei ist Hermann Ebeling, der auch vielen US-Schauspieler seine Stimme lieh zum Beispiel Donald Sutherland (Verschwrung im Schatten) und Paul Freeman (Jger des verlorenen Schatzes). Auch sprach er in der Serie Duck Tales den Dagobert Duck. Alexander Kerst und Herbert Weibach spielen Doppelrollen ersterer als Sir Hector MacMurdock und dessen Bruder James und letzterer als deren Diener Angus bzw. Fergus.

Musik und Effekte

Effekte sucht man charakteristisch fr diese Reise fast vergeblich. Abgesehen von der gewaltigen Explosion gibt es keine. Die Musik ist in dieser Folge schottisch die typisch schottischen Mahlzeiten werden von Dudelsackklngen begleitet.

Interessante Fakten

Michael Koser ist ein begeisterter Leser von Jules Verne, und diese Leidenschaft zeigt sich auch an den Hrspielen der Van Dusen-Reihe. Oft benutzen Van Dusen und sein Assistent die gleichen Fortbewegungsmittel, die auch bei Jules Verne eine Rolle spielen. Bei Whisky in den Wolken ist dies ein Heiluftballon. Aus diesem Grund hat Michael Koser vor dem Schreiben intensiv die Technik von Heiluftballons.

Die Idee zu Professor Dr. Dr. Dr. van Dusen und seinem Assistenten stammt von Jacques Futrelle. Dieser starb 1912, als er am 14. April im Alter von 37 Jahren mit der Titanic unterging. Michael Koser entdeckte die Geschichten und entwickelte sie weiter. Mittlerweile gibt es 77 Hrspiele, geschrieben zwischen 1978 und 1999. Diese werden nun in der Originalversion neu verffentlicht.

Gesamtbewertung

Whisky in den Wolken berzeugt. Es ist das Richtige fr Fans von Hercule Poirot oder anderen Detektiven, die bei der Verbrechenslsung rein analytisch vorgehen. Auch wenn die Geschichten eine fortlaufende Geschichte erzhlen, kann ein neuer Hrer bei jeder Folge einsteigen.

Artikel drucken