campus-web Bewertung: 4 / 5
   
Mit "Star Wars: The Old Republic" verlagert BioWare und LucasArts den Schauplatz der zahlreichen Star Wars - Spiele ins world wide web. Gemeinsam mit zahlreichen Mitstreitern gilt es ein ganzes Universum im Endlosspiel zu erforschen.

Wer zur Hlle ist Darth Vader?!

So oder hnlich fiele wohl die Antwort eines Spielcharakters auf die Frage nach dem ultimativen Superschurken des Universums aus. Denn die Geschichte von "The Old Republic" ist 3000 Jahre vor dem Auftreten der aus den Filmen bekannten Helden angesiedelt. Fr Fans der Saga kme jetzt normalerweise der Moment, einfach abzuschalten. Aber um ehrlich zu sein: Die Identifikationsfiguren Luke Skywalker, Han Solo, Chewbacca und Co. fehlen nicht wirklich. Auch ohne sie wird eine grandiose, fesselnde Story erzhlt.

Am Beginn eines jeden Online-Rollenspieles steht die Seiten - und Klassenwahl. Entweder die Entscheidung fllt auf die Galaktische Republik, oder auf das Sith-Imperium. Jede Seite hat vier spielbare Klassen zur Auswahl, die sich im Verlauf des Abenteuers nochmals in zwei verschiedene Unterklassen teilt. Das Spielprinzip bleibt allerdings fr ein Online-Rollenspiel klassisch: Erledigte Auftrge und umgehauene Gegner geben Erfahrungspunkte, die wiederum zum Stufenaufstieg fhren. Maximalstufe ist bislang 50.

Einzelspieler

Wie bereits erwhnt verleiht BioWare jeder Klasse eine individuelle Story, die es zu durchleben gilt. Untermauert wird dies durch komplett vertonte Zwischensequenzen, in welchen es meist verschiedene Antwortmglichkeiten gibt - mit teilweise grandiosem Wortwitz. Zustzlich geben manche Aussagen "Helle Punkte" oder "Dunkle Punkte", ein Charakter verhlt sich also entweder gut oder bse, was einem den Zugang zu unterschiedlichen Gegenstnden gewhrt. Die Parteiwahl zu Beginn entscheidet also nicht alleine ber die Ausrichtung deines Charakters. Eine so tolle Identifikation mit seinem Alter Ego bekommen Genrevertreter wie "World of Warcraft" beispielsweise nicht zustande. Ebenfalls neu ist die Bereitstellung verschiedener Gefhrten im Spiel. Dadurch besteht die Mglichkeit, auch fr kleine Gruppen angelegte Quests (Auftrge) alleine zu durchstehen. Da es oft schwierig ist, sich mit anderen Mitspielern zu Gruppen zusammenzufinden eine uerst ntzliche Innovation! Erlernte Berufe kann man berdies durch die Gefhrten ausben lassen, wodurch viel Zeit erspart wird. Im Verlauf der Story erhlt jede Klasse obendrein ein Raumschiff: Zuhause fr die Gefhrten, Transportmittel zu anderen Galaxien und Zugang zu Weltraumschlachten, einfach nur cool!

Multiplayer

Dennoch bietet "Star Wars: The Old Republic" zahlreiche Abenteuer, die nur als Gruppe mit anderen Spielern zu meistern sind. Viele Auftrge mit besonders wertvollen Belohnungen beispielsweise. Manch ein Schlachtzug ist sogar nur aus Gruppen mit besonders vielen Spielern zu bewltigen. Wie aus anderen Online - Rollenspielen bereits bekannt kommen auch Spieler gegen Spieler Schlachtfelder vor. Vorteil: man kann sich entweder alleine dafr anmelden und wird in eine zufllige Gruppe rein gewrfelt oder bestreitet die Schlacht als Team. Nachteil: Die PvP - Arenen sind nicht nach Level unterteilt. Obwohl die Grundattribute eines jeden Spielers einander angepasst werden, hat ein Spieler der Stufe 20 gegen einen der Stufe 50 mit seinen zahlreichen Fertigkeiten keine Chance.

Fazit

Alles in allem stellt das Produkt einen guten Einstieg in die Welt der Onlinerollenspiele dar, wobei genug Mglichkeiten geboten werden, auch ohne andere Spieler zu Erfolg zu gelangen. Gerade die Story macht es gerade fr Studenten sehr gefhrlich, da man wirklich total eintauchen kann und der Zeiger seiner Uhr dadurch mitunter rasend zu wandern scheint!

Selbst nicht erlebt, aber von anderen Spielern gehrt: bislang fehlen noch auf lange Zeit motivierende Inhalte fr das Leben ab Stufe 50, wenn also die Story abgeschlossen ist und das Endlosspiel einen erwartet.

Artikel drucken