campus-web Bewertung: 3,5 / 5
   
Zombies sind lngst nicht mehr nur in Filmen prsent. Schon lngere Zeit erobern sie Videospiele, Comics und das Fernsehen. Auch Gesellschaftsspiele bleiben nicht mehr verschont. Das Wrfelspiel Zombie Wrfel von Pegasus macht es mglich, ganz ohne Technik, mit Freunden in die Rolle eines Zombies zu schlpfen und auf die Jagd nach Hirnen zu gehen.

Hirrrn!

Zum berleben braucht ein Zombie Gehirne und genau diese sollten auch hchste Prioritt bei den Spielern haben. Wer nmlich am Ende des Spiels die meisten Gehirne gesammelt hat, gewinnt.

Gehirn, Schrotflinte, Fustapfen

Um an diese Gehirne zu kommen, zieht der Spieler aus einem Becher mit dreizehn Wrfeln drei Wrfel heraus und wrfelt diese. Je nach Farbe der Wrfel ist es unterschiedlich schwer ein Gehirn zu erwrfeln. Grne Wrfel haben die meisten Gehirne, rote die wenigsten.
Neben den Gehirnen befinden sich nmlich noch zwei andere Symbole auf den Wrfeln eine Schrotflinte und Fustapfen. Die Schrotflinte bedeutet, dass das Opfer den Zombie angreift und davonkommt. Erwrfelt man sich ein Paar Fustapfen, so ist das Opfer unbeschadet entkommen, hat dem Spieler aber keinen Schaden zugefgt. Der Spieler kann nun so lange weiterwrfeln, bis er glaubt, genug Gehirne gesammelt zu haben oder bis er drei Schrottflinten gesammelt hat. Denn dann nimmt die Jagd nach Gehirnen ein abruptes Ende und alle bisher gesammelten Hirne gehen verloren.

Fazit

Zombie Wrfel ist auf jeden Fall mal eine Abwechslung zu altbekannten Wrfelspielen wie Kniffel oder Mxchen. Fr einen langen Knobelabend ist es jedoch nicht unbedingt geeignet, da es sehr kurzweilig ist und der Reiz, in die Rolle eines wachenden Toten auf der Jagd nach Hirnen zu schlpfen doch recht schnell verfliegt. Umso geeigneter ist es jedoch als kurzer Zeitverteib fr Zwischendurch, sei es in einer Warteschlange oder der Mittagspause.



Spieldesign: Steve Jackson
Illustrationen: Alex Fernandez
Spielerzahl: 2 oder mehr
Alter: ab 12 Jahren
Spieldauer: 10 20 Minuten

Artikel drucken