campus-web Bewertung: 3/5

Hallo, mein Name ist Mandy, ich bin 22 Jahre alt und Bundeskanzlerin. Erzhl mir doch was von dir! Hey Mandy, ich bin Severin, ich bin Social-Media-Berater, aber mein Alter verrate ich grundstzlich nicht. In meiner Freizeit kaue ich unheimlich gerne an meinen Fingerngeln. Sag mal, wie alt warst du noch mal? 22. Also Freizeit hab ich ja keine, aber ich mag Glserrcken. Bist du auch esoterisch interessiert? Ja, ich find Bachblten ganz dufte.

Der Inhalt

So knnte eine typische Szene bei Speeddating aussehen. Damit ist allerdings nicht das echte Flirten und Kennenlernen innerhalb von wenigen Minuten gemeint, sondern das Gesellschaftsspiel vom Kosmos-Verlag. 3-6 Spieler ab 12 Jahren mssen sich mglichst viele Daten und Hobbys ihrer Flirtpartner merken. Bei 45 Sekunden-Gesprchen bleibt da nicht viel Zeit fr ein knisterndes Gesprch. Auch wer gerne in die oftmals skurrilen Rollen schlpft, kommt nicht wirklich auf seine Kosten. Denn will man im Spiel tatschlich Punkte sammeln, ist volle Konzentration gefragt.

Mindestens den Namen, das Alter und den Beruf seines Gegenbers muss sich der Spieler merken. Hat er sich diese Daten nach den Minidates gemerkt, kann er punkten. Dazu mssen beide Gesprchspartner Hobbys aus der gleichen Kategorie richtig benennen. Das knnte dann so ablaufen:

Du bist Mandy, 42 (1. Fehlversuch)
Nein, mein Alter stimmt nicht.
Richtig, Kordula war 42, du allerdings bist 22 und Bundeskanzlerin
Genau! Und du heit Severin, wolltest mir dein Alter nicht verraten und arbeitest als Social-Media-Berater. Wie war das noch, du warst wie ich esoterisch interessiert und liest deinen Kaffeesatz (2. Fehlversuch).
Esoterisch interessiert bin ich, aber es war nicht der Kaffeesatz. Ich wei, dass du dich mit Glserrcken beschftigst.
Hmm, war es vielleicht Wahrsagen (3. Fehlversuch)?

Nach drei Fehlversuchen knnen keine Punkte mehr gesammelt werden. Htten die beiden ihre Hobbys aus der Kategorie Esoterik richtig benannt, htte jeder Spieler einen Punkt erhalten.

Fazit

Selbst als Gedchtnisknstler hat man es sptestens nach der dritten Runde bei fnf Hobbys und bis zu fnf Gesprchspartnern nicht leicht und kommt doch gewaltig durcheinander. Wer also schon im Studium keine Lust hat, sich Fakten einzuprgeln, wird an diesem Spiel wenig Freude haben. Dennoch gibt es immer wieder etwas zu lachen. Allein als unbeteiligter Beobachter macht es Spa zwei absurden Charakteren dabei zuzusehen, wie ganz dringend, ganz schnell Daten austauschen wollen und dabei darauf bestehen, dass der andere nur Hobbys aus denn eigenen Kategorien nennt. Stellt man sich vor, dass die beiden Spieler gerade ein Date nachstellen, kann so eine Spielrunde doch glatt mit einem gutem Kabarett mithalten.

Artikel drucken