Was passiert, wenn die Autoren Chris Moeller (Simpsons, King of the Hill) und Chuck Austen (X-Men, Superman) eine eigene Sci/Fi Comedy-Serie konzipieren? Die Antwort kommt in Form der computeranimierten Serie Tripping the Rift in der die abenteuerlichen Geschichten der Crew des Schmugglerraumschiffes Jupiter 42 erzhlt werden.

Dabei hat es die schrgen Truppe nicht gerade leicht. Kapitn Chode, ein egomanischer, sexschtige, lila Tentakelblob hat ein unfehlbares Gespr um sich und seine Mannen in ernsthafte Probleme zu manvrieren. Falls die Dinge dennoch relativ rund laufen sollten, ist Chodes Erzfeind der Dunkle Clown Darph Bobo, immer ein Garant fr rger. Zum Glck finden Chode und seine Crew, bestehend aus dem gammligen Teenager Whip, der Pilotin TNuk, dem Roboter Gus, der Cyborg-Sexsklavin Six und der Schiffs K.I. Bob immer wieder einen Ausweg aus der Misere...

In den USA schon lange Kult, ist die kanadische Produktion nun auch im deutschen Fernsehen, genauer auf dem Testosteron-Sender DMAX, gelandet. Dem sehr speziellen Humor sei es gedankt, dass auch nur ein Sendeplatz nach 23 Uhr in Frage kam, dennoch geht der Sender auf Nummer sicher und macht vereinzelt vom zchtigen Piep gebrauch. Den alten Ausspruch Quote mit Zote haben sich die Macher von Tripping the Rift nmlich unbersehbar gro auf die Fahne geschrieben.

Der sexuell geprgte Humor der Serie ist sowohl in Wort, Bild und Situationsgestaltung dermaen bersteigert, dass eben genau dies wieder eine groe Menge des Charme der Serie ausmacht.

So prominent und unbersehbar der Genitalhumor auch ist, eigentliche Hauptdisziplin ist die Persiflage und jede Episode ist voller Anspielungen auf Star Trek, Star Wars, 2001: Odysse im Weltraum und anderer altehrwrdigen Genreklassiker. Jedoch beschrnken sich die Humorattacken nicht nur auf die bekannten Weltraumopern. So bekommen auch Filme und Serien anderer Genres wie Snakes on a Plane, 24 und Desperate Housewives ihr Fett weg. Die kanadische Produktion ist dermaen bse und respektlos, dass Matt Groenings Futurama, der Knig der animierten Sci/Fi Parodien, wie ein braver Kindergeburtstag wirkt.

Artikel drucken