Statt des erhofften Sieges reichte es fr den Hengst Zazou beim Galopprennen in Kln-Weidenpesch nur zum fnften Platz. Noch schlimmer kam es fr seine singende Namensvetterin Zazou Mall. Die Schweizerin schied aus. Somit erreicht sie in der Endabrechnung den sechsten Platz bei DSDS 2011. Ein Schicksal, dem Marco knapp entronn. Er kann auch weiterhin hoffen, der nchste deutsche Superstar zu werden.

Von der sechsten Mottoshow bleibt vor allem der wissenschaftliche Anspruch, den DSDS so langsam entwickelt. Erst schenkt man der Welt mit Lombardisch eine neue Sprache. Nun widerlegte man alle herrschenden Lehrmeinungen, dass es keine Weltsprache mehr gibt. Ob Amerika oder Europa, bei DSDS sprechen alle Englisch. Womit sich das Motto Europa gegen Amerika irgendwie selber demontiert. Da mutierte die Mottoshow zum heiteren Lnderraten. You and me, ein amerikanischer Song? Von wegen: Snger Milow kommt aus Belgien. Und was ist mit Glow und Dont worry, be happy? Natrlich auch Europa: Madcon aus Norwegen, die Hermes House Band aus den Niederlanden. Nur was hat Shakiras Waka Waka in der Sendung zu suchen? Die Kolonialzeit von Sdafrika ist doch vorbei, oder? Ja, aber die Sngerin stammt aus Kolumbien. Das gehrt zu Amerika. Sdamerika. Zu Beginn der Sendung wurde zwar eine Flagge der USA geschwenkt, aber die Vereinigten Staaten haben doch lngst Kolumbien erobert - zumindest aus Sicht von RTL.

Schmh wider der Sprachassimilation

Ganz Europa ist von der englischen Sprache infiziert. Ganz Europa? Nein. Ein Land verschmht im wahrsten Sinne des Wortes die Sprachassimilation. Gegen die bermacht behauptete sich Marco Angelini mit Falcos Hit Der Kommissar in feinstem Dialekt. Damit wurde er als Einziger dem Motto gerecht. Fr den Auftritt in schwarzer Lederjacke, mit Sonnenbrille und falcotypischer Arroganz gab es Lob. Ich fand das wirklich 100 Prozent authentisch, so Juror Patrick Nuo. Fernanda Brandao stellte heraus, dass Marco gut abgeliefert habe. Doppeldeutig fuhr sie fort: Du fhlst dich sehr gut in Rollenspielen. Nur Dieter Bohlen schien sich die Tabletten von Nuo aus der letzten Woche ausgeborgt zu haben. Der Musikproduzente benrgelte Stillstand. Noch klarer die Einschtzung von Marcos Chancen: Ich glaub nicht so an dich als den Superstar. Mglicherweise eine Retourkutsche, denn im Einspieler hatte der sterreichische Kandidat Bohlens Kritik der Vorwoche abgewatscht: Mit dem Schei kann ich einfach nix anfangen.

Um weiterzukommen brauchte Marco einen und das waren die Zuschauer. Um die Botschaft zu unterstreichen, sang er Use Somebody von den Kings of Leon. Der Gesang ging jedoch in einer augenkrebserregenden Lichteffektorgie unter. Insofern bernahm die Jury ihr Urteil vom ersten Auftritt. Ich glaub, wenn dann singt das keiner so wie du., zeigte sich Nuo beeindruckt. Herzblut des Sngers hatte Fernanda Brandao zum ersten Mal im Song bemerkt. Bohlen hingegen fand das Haar in der Suppe: Da muss man noch mehr Gefhl geben. Am Ende der Sendung setzte die Jury Marco sogar auf die Abschussliste.

Tierisch schlecht

Letztlich aber traf es das andere Freiwild darauf: Zazou Mall. Beim heiteren Lnderraten zog die Schweizerin den Krzeren. Dieter Bohlen setzte sein Mobbing aus der Vorwoche fort. Statt Gesang hrte er nur Rumgequake: Ich fands ganz schlimm. Dabei hatten die anderen Juroren Zazous Auftritt zu A night like this von Caro Emerald als harmonischen Gesamteindruck (Brandao) und mageschneidert (Nuo) gelobt. Als Zuschauer bekam man bei dem Song nicht die Hhner aus dem sixx-Werbespot aus dem Kopf. Dabei sah Zazou in ihrem Kleid aus wie Biene Maja. Tierisch wurde es auch beim zweiten Auftritt der Schweizerin. Ein gewisser Musikproduzent fand ihn tierisch schlecht: Das war nicht waka waka, das war kacka kacka. Ein Satz aus der Kindergartenzeit, der den Kern der Sache traf. Der Auftritt von Zazou mit tierkpfigen Tnzerin erinnerte mehr an Knig der Lwen, als an Shakira. Da war Leben drin., urteilte hingegen Fernanda Brandao. Damit stand sie allein auf weiter Flur. Die Zuschauer zeigten die rote Karte.

Die anderen Kandidaten erreichten das gewohnte Niveau: Sebastian war s, Sarah souvern und Pietro vollbrachte Wunder. Erst konnte er auf wundersame Weise wieder gehen, dann beherrschte er den Text beider Songs. Wobei der Begriff Text bei Dont worry be happy zu groen Mae eine Ansammlung von la- und na-Lauten umfasst. Vielleicht gibt es beim nchsten Mal den Ententanz. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse der Sprachwissenschaft gibt es am kommenden Samstag bei DSDS. Garantiert, denn die Kandidaten mssen drei Songs singen - auch Pietro.

Artikel drucken