Eine Psychologin hat es offiziell besttigt: Deutschland sucht den Superstar ist gesundheitsgefhrdend - zumindest fr Nina Richel (17). Da sie den Belastungen der Show nicht mehr gewachsen sei, nimmt RTL sie aus dem Wettbewerb. Die Kandidatin aus Hildesheim wollte weitermachen. Ihre Eltern hegten Bedenken. Sarah Engels rckt als Ersatzkandidatin nach. Gefhrdet ist auch der Auftritt von Pietro Lombardi in der dritten Mottoshow. Er hat sich den Fu gebrochen.

Der Zickenkrieg mit Anna-Carina Woitschack ging nicht spurlos an Nina Richel vorbei. Bereits vor der zweiten Mottoshow am letzten Samstag war sie zusammengebrochen. Wenn ich mich aufrege, kriege ich keine Luft mehr, erklrte Nina in der Sendung. Auch die Entscheidung konnte sie aufgrund eines zweiten Zusammenbruchs nur im Sitzen verfolgen. Trotzdem whlten sie die Zuschauer in die dritte Mottoshow. Freuen konnte sich die Kandidatin ber diese Entschiedung nicht wirklich. Nach dem Ende der Entscheidungssendung folgte ein dritter Kollaps, wie RTL in einer Pressemitteilung am 5. Mrz mitteilte. Daraufhin entschlossen sich ihre Eltern gegen eine Rckkehr ihrer Tochter in die Villa der Kandidaten und nahmen Nina mit ins heimische Hildesheim. Die dortige Mglichkeit, sich vom Stress zu erholen, weckte anscheinend in der jungen Sngerin den Kampfgeist. Zumindest bekrftigte sie gegenber dem Sender RTL noch am 9. Mrz ihre Bereitschaft, weiterzumachen. Skeptisch uerten sich hingegen die Eltern in RTL-Interviews.

RTL: Der Ausschluss erfolgt zum Schutz der Kandidatin

Auch beim Sender selbst fand Ninas Entschluss, in der dritten Mottoshow anzutreten, keineswegs uneingeschrnkte Zustimmung. Stattdessen bekrftige die Sprecherin des Senders, Anke Eickmeyer, in einer sendereigenen Pressemitteilung vom 9. Mrz, dass die Rckkehr nur mglich sei, wenn deren psychische und physische Unbedenklichkeit rztlich besttigt werde. Wenn nicht, werden wir sie auch zu ihrem eigenen Schutz vom Wettbewerb ausschlieen, stellte Eickmeyer die Position des Senders klar.
Eine Ankndigung, die am 10. Mrz in die Tat umgesetzt wurde. Aufgrund des negativen Ergebnisses der rztlichen Untersuchung nahm RTL Nina Richel aus der Sendung. Dieser Entschluss erfolge zum Wohl der Kandidatin, erlutert der Unterhaltungschef des Klner Privatsenders, Tom Snger, in einer Pressemitteilung: "Das Wohl der Kandidaten steht an erster Stelle. Das rztliche Attest zeige, dass den Anforderungen der Sendung zum jetzigen Zeitpunkt nicht gewachsen sei, so Snger. Insofern entbinde der Sender Nina mit sofortiger Wirkung von ihren Verpflichtungen bei DSDS.

Sarah Engels rckt nach

Nicht der zuletzt ausgeschiedene Marvin Cybulski, sondern Sarah Engels nimmt Ninas Platz ein. Grund dafr, so erluterte RTL-Sprecherin Eickmeyer dem Hamburger Abendblatt, sei, dass nach den Regularien eine weibliche Kandidatin nur durch eine Geschlechtsgenossin ersetzt werden knne. "Ich freue mich megamig wieder dabei zu sein., betonte Sarah in einer Pressemitteilung des Senders vom 10. Mrz. Ihre Rckkehr kommt einer ironischen Wendung gleich: Denn gerade die Auseinandersetzung mit Nina hatte entscheidend zu Sarahs frhem Ausscheiden beigetragen.

Neben Nina Richel wird mglicherweise eine zweiter Kandidat am Samstag nicht auf der Bhne stehen. Wie RTL in einer Pressemitteilung vom 10. Mrz erklrte, habe sich Pietro beim Fitnesstraining eine Fuverletzung zugezogen. Vor wenigen Monaten hatte der Kandidat am selben Fu bereits einen Bruch und Bnderrisse erlitten, weshalb der behandelnde Arzt im Krankenhaus laut RTL diagnostizierte: Der Knochen ist nicht richtig verheilt und hat sich sozusagen verschoben. Trotz seines Handicaps gibt sich Pietro kmpferisch: Und wenn ich im Rollstuhl hocke, ich geh auf die Bhne!, wird er in der Mitteilung zitiert.

Wer wirklich alles in der dritten Mottoshow auf der Bhne steht, erfhrt man am Samstag, den 12. Mrz, ab 20:15 Uhr bei RTL.



Artikel drucken