Hinter Kln-Klettenberg verluft ein grner Streifen von Wldchen und Feldern, den man im sonst recht betongeprgten Stadtbild kaum vermuten wrde. Und genau an dieser Naturidylle ist auch das leicht versteckte Drfchen angesiedelt. Spaziert man dort zufllig vorbei, kann man es nicht direkt richtig einordnen. Zwei unschmucke Hochhuser werden von einer Reihe kleineren Bauten und zahlreichen Schwedenhusern umgeben. Erstere sind hellbraun und hsslich, letztere in verschiedenen warmen Tnen gestrichen und erinnern an ein Ferienressort. Zwischendurch ist viel Grn.

Groe Geheimnisse birgt der Ort jedoch nicht. Es handelt sich um eine Siedlung des Studentenwerks Kln, welche nur Studierenden aus Kln zur Verfgung stellt. Die Miete ist fr die hiesigen Verhltnisse sehr billig, der Hacken ist jedoch, dass man im Normalfall nicht lnger als drei Jahre wohnen bleiben kann. Diese Regelung soll dafr sorgen, dass so viele wie mglich die Gelegenheit haben eine gnstige Bleibe zu ergattern. Dies sorgt zwangslufig dafr, dass im Dorf ein stndiges kommen und Gehen herrscht. Die unterschiedlich groen WGs werden stndig neu bezogen, man sieht immer wieder neue Gesichter. Vor allem fr Auslandsstudierende ist der Ort perfekt.

Wer bei einem solchen Haufen Studenten auf einem Fleck an wilde Exzesse und endlose Partys denkt, der irrt sich zumindest teilweise. Es wohnt sich dort berraschend friedlich und beschaulich. Im Sommer sonnen sich die Leute auf den Wiesen vor ihrer Haustr, oder grillen was das Zeug hlt. Jogger rennen durch die Gegend und viele fhren die Hunde aus dem nahegelegenem Tierheim spazieren. Im Winter sind die Straen meistens menschenleer, viel Bewegung gibt es nicht.

Doch natrlich gibt es auch die andere Seite. Von den Privatpartys in den eigenen vier Wnden mal abgesehen bietet das Dorf eine eigene Kneipe, das Efferino, welches immer wieder durch lustige Karaokeabende, oder Mottopartys und gnstiges Bier zu berzeugen wei. Von den Cocktails sollte man jedoch lieber die Finger lassen, trotz der niedrigen Preise.

Wo es jedoch richtig hoch hergeht, sind die regelmig stattfindenden Kapellenpartys, die nicht nur die Dorfbewohner anlocken. In einem groen Tanzsaal wird gerockt was das Zeug hlt die Stimmung bertrifft oft die angesagtesten Clubs. Auerdem hat man dort die einmalige Gelegenheit Studenten aus aller Welt kennen zu lernen und mit ihnen zu feiern. Lasst es euch nicht entgehen.

Wenn ihr euch also auf Wohnungssuche befindet, dann solltet ihr das Studentendorf Efferen unbedingt in Erwgung ziehen. Und der partylustige Rest ist stets zum gemeinsamen feiern eingeladen.


***Dorf-Homepage***

Artikel drucken