Es ist ein Thema welches die Klner Studentenschaft polarisiert. Furchtbares Essen welches einen eines Tages ins Grab bringen wird! meinen die einen. Gnstige Alternative fr ein sttigendes Mittagsessen. sagen die anderen.

Wie dem auch sei, die Uni Mensa ist die grte in Kln und auch eine der grten in ganz Deutschland. Es gibt insgesamt drei Stockwerke mit verschiedensten Angeboten, die von vegetarischen Gerichten bis hin zu deftigen Mittagessen verschiedenster Variationen reichen.

Manchmal gibt es im Rahmen einer so genannten Multikultiwoche Exotisches aus aller Herren Lnder. So mancher Starkoch aus dem TV (wie zum Beispiel Stefan Wirtz) nutzte schon das PR-Potential der Uni Mensa aus, um mal fr eine Woche den Chefkoch zu stellen und sich so eine studentische Fanbasis zu sichern.

Die Preise liegen zwischen zwei und ca. fnf Euro - je nachdem zu welcher Abteilung man geht. Als Feinschmecker-Abteilung gilt wohl das Mensa-Restaurant. Hier bekommt man in der Regel das aufwendigste Essen welches vom Chefkoch in einem Kochbereich hinter einer Glastheke fr alle Kunden sichtbar zubereitet wird. Ab und zu kann man hier sogar einige Dozenten antreffen, wenn sich diese mal in die Mensa verirren.

Etwas weiter vom Hauptgebude entfernt, in der Nhe der Medizinischen Fakultt und deswegen im Volksmund auch Mediziner-Mensa genannt, liegt die Robert-Koch-Mensa in der gleichnamigen Strae. Das Gebude sowie das Angebot sind wesentlich bescheidener als in ihrer groen Schwester. Tglich gibt es drei verschiedene Gerichte (davon eines vegetarisch) und eine Salatbar. Jedoch ist die Qualitt subjektiv betrachtet - oftmals auch besser als in der groen Mensa was vielleicht am kleineren Angebot liegt. Die Inneneinrichtung ist auf jeden Fall familirer und durch die Glasdecke wird der Raum vor allem im Sommer hell erleuchtet.

Alles in allem kann man sagen, dass das kulinarische Angebot des Studentenwerkes recht vielfltig ist und fr jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Ob man sich damit anfreunden kann oder will muss wohl jeder selbst entscheiden.


***Hier geht es zu den Speiseplnen***

Artikel drucken