Nicht nur in den Hochschulrankings von CHE und Focus grt das Geographische Insititut der Universitt Bonn seit einiger Zeit von der Tabellenspitze. Nun heimsten Studenten des GIUB auch noch einen Preis fr die beste Auslnderbetreuung ein.

Ausgezeichnet wurde die 2006 gegrndete, studentische Initiative Geo2gether, die sich fr den interkulturellen Austausch und die soziale Integration auslndischer Studierender engagiert. Diese organisiert fr die ortsfremden Studenten regelmig internationale Abende, Exkursionen und Besuche kultureller Einrichtungen und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Integration. Sie arbeitet hierbei produktiv mit dem Geographischen Institut und Dezernat fr internationale Angelegenheiten der Universitt zusammen.

Geo2gether ist einer von insgesamt zwei Gewinnern des mit 7500 dotierten Preis des Auswrtigen Amts fr exzellente Betreuung auslndischer Studierender. Die Studenteninitiative wurde vom Auswrtigen Amt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Akademischen Auslandsdienst (DAAD) auserkoren. Die Verleihung des Preises findet im November statt.

Die Auszeichnung zeigt, dass der gute Ruf der geographischen Disziplin in Bonn nicht nur auf einem berdurchschnittlich hohen Engagement der Lehrenden basiert, sondern auch auf einer aktiven Studentenschaft.

Weitere Informationen zu Geo2gether gibt es hier

Artikel drucken