Es ist kein Geheimnis, dass so manche Fakulttsgebude der Uni Bonn sanierungsbedrftig sind. Forschungsstationen fehlten bisher, die Informatiker mssen in einem maroden Gebude studieren, das PCB- belastet ist. Der "Campus Endenich" gehrt ebenfalls seit einiger Zeit zu den Topthemen bezglich Baumanahmen. Studierende der Uni Bonn forderten immer hufiger, dass der Campus endlich ausgebaut, umgebaut und teilweise neu gebaut werden soll.

Gerade das AVZ III in der Rmerstrae steht seit einigen Jahren immer wieder im Mittelpunkt zahlreicher Diskussionen. Zwar wurden Manahmen zur Verbessrung getroffen; beispielsweise durch den Einsatz von Luftwschern, dennoch ist der PCB- Wert in vielen Rumen zu hoch. Ursache dafr sind Dichtungsfugen, die in den 70er Jahren verwendet wurden.

Auf die vielfachen Beschwerden reagierte die Bonner Uni bereits vor einem Jahr; so wurde in einer Ratssitzung 2008 bekannt gegeben: "Bonn Die Bonner Universitt mchte ihre Einrichtungen leistungsfhiger und wirtschaftlicher gestalten. Dazu sollen die Institute an den drei Standorten Innenstadt, Poppelsdorf und Endenich konzentriert und neu geordnet werden. Der Standort Rmerstrae soll mittelfristig aufgegeben und die dortigen Institute nach Poppelsdorf verlagert werden."

Nun gibt es tatschlich Hoffnung auf Besserungen:

Die Uni Bonn wird in den nchsten Jahren 102 Millionen Euro fr wichtige Baumanahmen erhalten. Das sieht eine Vereinbarung vor, die Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Finanzminister Helmut Linssen, die Geschftsfhrung des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW (BLB) und der Kanzler der Uni Bonn, Dr. Reinhardt Lutz, jetzt unterzeichnet haben. Zudem gibt es bereits konkrete Baumanahmen und Zeitplne der Modernisierung und Sanierungen. Diese sollen bis 2015 aus dem Hochschulmodernisierungsprogramm der Landesregierung finanziert werden. Der grte Anteil wird in den Ausbau des Campus Poppelsdorf und in einen Neubau in Klein- Altendorf investiert. Es sollen mehrere Neubauten entstehen.

Die hei ersehnte Nachricht, die viele Studierende erfreuen wird:

"Grte Einzelmanahme ist ein Neubau fr die Informatik und das Bonn-Aachen International Center for Information Technology (B-IT), der mit rund 30 Millionen Euro zu Buche schlgt." Dies wird in der Pressemitteilung vom 17.09.2009 verkndet. Es ist vorgesehen, dass 13 Millionen Euro in die Infrastruktur des Campus Poppelsdorf investiert werden. Zudem werden 14 Millionen in den Neubau fr die Institute fr Numerische Simulation und Ernhrungs- und Lebensmittelwissenschaft flieen. Des Weiteren sollen zwei Parkhuser gebaut werden, deren Baugebhren sich auf 5 Millionen Euro belaufen werden. Auerdem entsteht auf dem Campus Endenich fr 15 Millionen Euro ein Neubau u.a. fr die Isotopenlabore der Chemie.

Eine weitere gute Nachricht:

Momentan entsteht in Klein- Altendorf zwischen Meckenheim und Rheinbach ein hochmoderner Campus fr die landwirtschaftliche Forschung und Lehre, fr den 11,5 Millionen Euro vorgesehen sind. Die Landwirtschaftliche Fakultt konzentriert dort ihre Lehr- und Forschungsstationen.


Wann die Bauten vollendet sein werden, ist bisher nicht bekannt. Auch wenn die Baumanahmen nicht mehr in die Studienzeit der momentan Studierenden fallen werden, sind die Investitionen dennoch von groer Wichtigkeit fr die kommenden Generationen Bonner Studierender. Was bisher versumt wurde, wird nun immerhin den zuknftigen Studierenden zu Gute kommen.


Artikel drucken