Eine gute Nachricht vorab: Die Zahl der Studienabbrecher geht nach Angaben der Hochschulinformations System GmbH (HIS) insgesamt zurck. Dennoch knnen sich Studierende gerade zu Anfang ihres Studiums berfordert fhlen. Das kann unterschiedliche Grnde haben: Man kommt mit dem Dozenten nicht klar, fhlt sich der ersten Hausarbeit nicht gewachsen, hat Stress wegen der Kombination "Nebenjob und Studium" oder persnliche Probleme. Doch mit ihren Sorgen und ngsten stehen die Studierenden nicht alleine da. An welche Stellen sie sich wenden knnen, und wie die Ansprechpartner helfen, damit das Studium wieder Spa macht und so vielleicht ein Studienabbruch verhindert werden kann, das knnen Interessierte im nchsten abi>> Chat nachfragen.

Von 16 bis 17.30 Uhr beantworten am Mittwoch, den 13. Mai Studienberater und Studienberaterinnen von Hochschulen, Berufsberater und Berufsberaterinnen der Agenturen fr Arbeit, Vertreter von Studentenwerken und Redakteure von abi>> den Hilfesuchenden Fragen rund um das Thema "Probleme im Studium - wer kann helfen?".

Um am Chat teilzunehmen gengt es, sich um 16 Uhr hier einzuloggen und die Fragen im Chatraum zu stellen. Interessierte, die zum angegebenen Termin keine Zeit haben, knnen ihre Fragen vorab an die Redaktion richten (redaktion@abi.de ) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das online verffentlicht wird.

Mit dem Portal und dem begleitenden Magazin "abi>> dein Weg in Studium und Beruf" informiert die Bundesagentur fr Arbeit Schlerinnen und Schler zu Fragen der Studienwahl und Berufsentscheidung, zu Chancen auf dem Arbeitsmarkt und ber Trends in der Berufswelt. Beide Medien werden vom Nrnberger Verlagsdienstleister Willmy Consult & Content verlegerisch betreut. In regelmigen Abstnden werden im abi>> Portal Chats veranstaltet und jeweils rechtzeitig in Magazin, Portal und Newsletter angekndigt.




Artikel drucken