Bereits zum 16. Mal findet am dritten Februar 2009 der Niederlndische Hochschultag in Kleve statt. Sieben Hochschulen stellen im Rahmen der Informationsveranstaltung mit einer groen Auswahl an Studiengngen vor. Mehr als 300 Schler werden erwartet, die detailliert informiert und individuell und persnlich von den Mitarbeitern der Hochschule beraten werden. Der "Markt der Mglichkeiten" im Foyer des Berufskollegs in Kleve, der grten Schule in NRW, bietet dazu alle Mglichkeiten. Fr die wissenschaftliche Redaktion ist Otto Pompe verantwortlich, der ber zehn Jahre Berufserfahrung im Europischen Zentrum fr die Niederlande verfgt und zahlreiche Schriften in diesem Bereich verfasst hat.
In den sechzehn Jahren haben sich die Niederlande zum Zielland Nummer eins fr deutsche Auslandsstudenten entwickelt. An den rund 70 niederlndischen Hochschulen in den unterschiedlichsten Fachrichtungen haben sich nach Schtzungen von Experten fr das Studienjahr 2007/2008 rund 20.000 deutsche Studenten eingeschrieben. Ganz nach dem Bedarf der Wirtschaft werden immer wieder neue Studiengnge an den niederlndischen Hochschulen angeboten, wobei der international anerkannte Bachelor- und Master lngst zum Standard gehrt. "Die niederlndischen Fachhochschulen und Universitten bieten beste Studienbedingungen", so der Bildungsexperte Dr. Peter Stegelmann. Die Niederlande geben mehr Geld pro Jahr pro Student aus, sorgen mit exzellenter Betreuung und Ausstattung dafr, dass die Studenten ihr Studium zeitnah und erfolgreich abschlieen. Praxisnah gut ausgebildete junge Menschen stehen der niederlndischen und der deutschen Volkswirtschaft zur Verfgung.

Die Informationen fr die Schler beginnen um 15.00 Uhr mit Vortrgen zu den Studienbedingungen, Mglichkeiten der Studienfinanzierung und des Wohnens im Nachbarland. Im Foyer des Berufskollegs wird es einen ''Markt der Mglichkeiten'' geben, auf dem sich die Hogeschool van Arnhem en Nijmegen, Fontys Hogeschool Venlo, Van Hall Larenstein, die Stenden Hogeschool, die Universitt Wageningen, die Radboud Universiteit Nijmegen und die Avans Hogeschool prsentieren und allgemeine Informationen geben.

Von 16.00 - 18.00 Uhr gibt es dann Informationen im Rahmen von Workshops zu einer Auswahl an Studiengngen. Die Teilnahme an 2 Workshops ist mglich. Der erste Workshop startet um 16.00 und endet um 16.45 Uhr. Nach einer 15- mintigen Pause kann dann ein weiterer Workshop besucht werden. Dazu knnen sich die Teilnehmer bereits vorab online anmelden ber diese Website .

Der 16. Niederlndische Hochschultag endet um 18.00 Uhr. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Berufskolleg Kleve statt, dem grten Berufskolleg in NRW. Die durch das EURES- Programm finanzierte Veranstaltung wird seit 2006 von der EDU-CON Strategic Education Consulting GmbH organisiert. Die bisherigen Hochschultage wurden von Robert Marzell von der Agentur fr Arbeit geplant und erfolgreich durchgefhrt. Er nimmt auch diesmal wieder als Referent daran teil.

Weiter Informationen gibt es hier.

Artikel drucken