Die Fortbildung Ethnomedizin richtet sich an Studenten/Innen aus den Fachbereichen Ethnologie, Medizin, Psychologie, Soziologie, Philosophie und anderen Kulturwissenschaften, die nach dem Abschluss zu einem therapeutischen oder pdagogischen Beruf fhren knnen. In dieser interdisziplinren Fortbildung sollen Kenntnisse in der Ethnomedizin gewonnen werden. Zu den Fortbildungsorten zhlen die Ludwig- Maximilians- Universitt Mnchen, die Katholische Hochschulgemeinde Mnchen und das Bayerische Rote Kreuz Mnchen. Bewerben knnen sich alle Interessenten bis zu 28 Jahren.

Klingt zwar interessant, doch was bedeutet Ethnomedizin berhaupt? Ethnomedizin verbindet verschiedene Modelle aus Sozial-, Geistes- und Naturwissenschaften und ist somit ein interdisziplinres Arbeitsfeld. Zu dem Bereich der Ethnomedizin zhlt einerseits die Auseinandersetzung mit Definitionen und Interpretationen von Gesundheit und Krankheit in unterschiedlichen Kulturen. Dies soll zu einem besseren Verstndnis der kulturbasierenden Auffassungen fhren. Andererseits beschftigt sie sich mit den kulturspezifischen Heil- und Behandlungsmethoden.

Diese Fortbildung bietet euch die Mglichkeit, euch studienbegleitend mit der Ethnomedizin sowohl in der Theorie als auch in der Praxis vertraut zu machen. Sie gibt Interessenten die Mglichkeit, eine zuknftige Ttigkeit im therapeutischen, ethnologischen oder wissenschaftlichen Bereich anstreben zu knnen. Europaweit knnen Studenten/Innen und Schler/Innen ein fundiertes Wissen ber die Ethnomedizin erlangen. Durch Wissen, Erfahrung und (Selbst-) Reflektion knnt ihr dann therapeutische und beratende Funktionen einnehmen.

Was ihr whrend der Fortbildung lernen knnt: Die Fortbildung beinhaltet ein bunt- gemischtes Programm, indem sich Theorie und Praxis abwechseln. Der Erwerb solider Grundlagen im Bereich der Ethnomedizin steht an erster Stelle. Ihr sollt Einblicke in internationale, ethnomedizinisch relevante Diskussionsbereiche gewinnen. Diese knnt ihr verstrkend durch den interdisziplinren Austausch und Reflexion gewinnen. In dieser Fortbildung werdet ihr die einmalige Mglichkeit haben, einige Diagnose- Heilverfahren kennenzulernen, die von traditionellen Heiler/Innen angeleitet werden.

Kompetente und feldforschungserfahrene ExpertInnen stehen untersttzend zur Seite fr interkulturelle Kommunikation und Interpretation. Interaktive Tiefeninterviews und bungen sollen die Wahrnehmung von kultureigenem und kulturfremdem Verhalten schrfen, kulturelle und persnliche Muster aufdecken und somit die soziokulturellen Aspekte beim Umgang mit Gesundheit, Krankheit und Heilung bewusst machen.

Die Fortbildung wird in verschiedenen Elementen und Schwerpunkten abgehalten:

Element 1: Grundlagen der Ethnomedizin
Element 2: Systeme der Heilung
Element 3: Heiler- Werkstatt
Element 4:Supervision und Herzrede
Element 5: Interaktion/ Kurzvortrge der Teilnehmer


Die Fortbildung findet an zwei Terminen im Jahr statt- Mai und Oktober-. Die Fortbildungsreihe beinhaltet vier Grundeinheiten im Zeitraum von zwei Jahren. Nach der vierten GE beginnt der Basis- Zyklus von Neuem. Ihr knnt jederzeit in die Fortbildungsreihe einsteigen. Allerdings sind die Pltze begrenzt, deshalb solltet ihr euch frhzeitig bewerben.
Die Termine, an denen die jeweiligen Grundeinheiten stattfinden, findet ihr hier.

Am Ende der Fortbildungsreihe erhaltet ihr nach erfolgreicher Teilnahme eine Teilnahmebesttigung. Optional knnt ihr auch ein Zertifikat mit Bewertung der Leistung erhalten. Dafr msst ihr nach der vierten Grundeinheit eine schriftliche Arbeit (35 Seiten) ber ein selbstgewhltes Spezialthema anfertigen. Ihr knnt die Daten bei einer selbstorganisierten Forschungsreise und/ oder zu einem ethnomedizinischen Themengebiet anhand von Literatur auswerten.

Zu den Preisen: Fr die gesamte vierteilige Fortbildungsreihe, die aus den vier Grundeinheiten an jeweils drei vollen Tagen besteht bezahlt ihr 790 Euro-auch in zwei Raten zahlbar-. Die Teilnahme an einer einzigen Fortbildung -sprich einer Grundeinheit an drei vollen Tagen kostet 240 Euro.

Fr weitere Informationen rund um das vielfltige Programm und den Aufbau der Fortbildung, klickt euch hier auf die Homepage ein.

Artikel drucken