Der Dies Academicus lockte mit den vielfltigen Angeboten aus Informationsveranstaltungen, Vortrgen, Vorfhrungen und Ausstellungen wieder eine Menge von Schlern, Studieninteressierten, Studierenden, der Alumni oder Auenstehende an.
Er bot die Mglichkeit, einen Einblick in die vielen verschiedenen Fachbereiche und Fakultten zu bekommen.

Fr viele interessierte Schler konnte er als Tag der offenen Tr dienen um sich einen berblick ber die Lehrangebote zu verschaffen und wichtige oder hilfreiche Informationen zum Studienanfang zu erhalten. Bereits Student an der Uni Bonn zu sein, heit aber noch lange nicht, smtliche Angebote der Hochschule zu kennen. Fr die Studenten war der Dies Academicus sicherlich ebenso hilfreich um einmal ber den Tellerrand zu schauen und auch in andere Forschungsgebiete schnuppern zu knnen.

Fr den musikalischen Rahmen sorgten unter Anderem der Jazzchor, der mit Titel rhythm of life einen Vorgeschmack auf das Semesterabschlusskonzert im Januar bot und das Orchester, das Johannes Brahms spielte.
Natrlich gab es auch wieder viele Fhrungen wie beispielsweise in das Akademische Kunstmuseum am Hofgarten, das Mineralogische Museum im Poppelsdorfer Schloss, das Arithmeum in der Lennstrae oder in das Goldfumuseum in dem Palontologischen Institut der Nussalle. Das Goldfumuseum zeigt Fossilien der ganzen Welt und gehrt zu den ltesten rheinlndischen Museen. Es mag aufgrund der recht versteckten Lage insbesondere fr manch neue Studenten an der Uni Bonn bisher unbekannt gewesen sein.

Besonders war vor allem die Fhrung in die sonst nur schwer zugngliche Gustav- Korkhaus- Sammlung, in der man exotische Tierschdel und Zahnarzt-Instrumente aus dem vergangen Jahrhundert bestaunen konnte. Ein Besuch im Studio bildende Kunst war sicherlich ebenso lohnenswert, denn dort konnten die Besucher einen Eindruck von den aktuellen Arbeiten gewinnen, bevor die Ausstellung im Sommersemester 2009 erffnet wird.

Auerdem bereicherte eine Reihe interessanter Vortrge den Dies Academicus:
Die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultt sprach das aktuelle Thema der Jugendkriminalitt - Fakten und Vermutungen an, die medizinische Fakultt lockte Interessenten mit Themen wie "Man(n)-Power ohne Ende": Wellness,Testosteron und Viagra oder Hightech-Operationen bei Verletzungen - Ein berblick.
Der sozialpsychologische Vortrag zog so manche neugierige Studenten in den Hrsaal, indem er das heikle Thema Macht und Einfluss in der Partnerschaft beleuchtete.
Die Besucher hatten zudem die Mglichkeit, die in englischer Sprache gefhrte Podiumsdiskussion Agrofuels: Fooling or Fuelling Sustainability?" im alten Wasserwerk ehemaligen Bundestag- mit zu verfolgen. Diese Diskussion fand im Rahmen der BIMUN- Konferenz 2008 statt, so dass interessierte Studenten auch gleich einen Einblick in das Ergebnis der Arbeit des Studentenvereins BIMUN/SINUB bekommen konnten.

Das ausfhrliche Programm und Vortragsverzeichnis des Dies Academicus knnt ihr hier finden.


Artikel drucken