Viele denken bei Tai Chi direkt an langsame Bewegungen alter Mnner im Park, an Schattenboxen und Meditation und liegen damit noch nicht mal so falsch. Doch ist dies noch lngst nicht alles, was die chinesische Sportart ausmacht. Wer aufgrund dieser Eindrcke meint, das Tai Chi aufgrund der scheinbar so mhelosen Bewegungen nicht anstrengend sei, irrt gewaltig. Allerdings hngt der tatschliche Anforderungsgrad stark von der entsprechenden Schule ab und davon, ob der Lehrer tatschlich wei, wovon er spricht. Denn nicht alles, was als Tai Chi verkauft wird, zeichnet sich auch durch Qualitt aus. Doch gerade im Rheinland finden sich viele anerkannte Schulen. Neben dem weit verbreiteten Yang-Stil ist in Bonn der Li-Stil vertreten, der auch im Unisport-Programm angeboten wird.

Whrend viele Stile sich nur auf einen bestimmten Aspekt wie etwa Kampfkunst oder besondere sthetik konzentrieren, geht es in der Schule, die in Bonn Rainer Dieck leitet, um ein komplexes daoistisches System. Kung Fu hat darin ebenso seinen Platz wie Meditation und Atembungen. Yin und Yang, die beiden bekannten Prinzipien des Harten und des Weichen, bedingen einander und sollen auch parallel trainiert werden. Der Verein, der zur International Daoist Society gehrt, bietet aus diesem Grund jeweils einen Termin fr Tai Chi Chuan und einen fr Feng Shou Quan Shu an. Im Uni-Kurs, der als reine Einfhrung in die Kunst des Tai Chi dienen soll, legt Lehrer Ralf Holzer allerdings einen Schwerpunkt auf Krperwahrnehmung und Entspannung. Immerhin sind dies die Grundlagen fr das sptere Training im Verein. Auerdem bringt Holzer seinen Schlern die ersten Bewegungen der Tai-Chi-Form bei.

A propos Form: davon gibt es eine ganze Menge, und alle sind recht umfangreich. So umfasst die im Uni-Kurs angefangene Form etwa 140 Bewegungen; hinzu kommen der Tanz der fliegenden Hnde, zwei Stock-, eine Sbel-, eine Schwert-, eine Fcher- und eine Seidentuchform sowie noch diverse andere Bewegungsmuster. Um alleine diese alle zu lernen, bedarf es jahrzehntelangem tglichem Training. Schon dadurch wird Tai Chi zu einer Lebensaufgabe, zumal jede Bewegung kontinuierlich verbessert werden kann. Fe, Arme, Hfte und Kopf bei den Durchgngen zu koordinieren, ist nicht einfach, die eigentlich ntige Geisteshaltung zu entwickeln noch viel schwieriger.

Dabei sind die Formen nur ein kleiner Bestandteil des Li-Stils. Im Verein stellt Rainer Dieck, der in Deutschland hchstgraduierte Lehrer dieser Kunst, immer wieder neue Elemente vor oder erweitert bereits bekannte. Wer etwa glaubt, Atmen sei einfach, hat noch keine Kai-Men- und Dao-Yin-bungen absolviert. Bewegungen, die auf den ersten Blick kaum belasten, bekommen mit der richtigen Durchfhrung eine ganz neue Qualitt. Diese zeigt sich auch in Partnerbungen, in denen man je nach Schwerpunkt die Energie des Gegenbers erspren oder auch kontrollieren soll. Weitaus energetischer sind dagegen andere bungen: Hebel- und Kontrollgriffe an Handgelenk, Armen und Beinen dienen der Selbstverteidigung, ebenso wie Pressdowns, um den Gegenber auf den Boden zu bringen. Dennoch, so betonen sowohl Rainer Dieck als auch Ralf Holzer immer wieder, ist dies nicht das Ziel von Tai Chi. Der beste Kampf ist der, der nicht stattfindet, so ein Grundsatz. Wenn es aber dennoch zu einer Auseinandersetzung kommt, ist die Idee des Tai Chi, die Kraft des Gegenbers ins Leere laufen zu lassen und ihn dadurch aus der Balance zu bringen. Whrend echte Kampfsportarten wie Karate mit harten Schlgen und Tritten ihren Gegner auer Gefecht setzen, ist Tai Chi weich und nachgiebig. Wie eine Weide, so Dieck.

Zugleich mssen jedoch alle Bewegungen mit Energie gefllt sein, auch in den scheinbar ruhigen Elementen. So gilt fr die Grundform des Tai Chi Chuan, die in den Unisport-Kursen angefangen wird, dass sie sowohl flieend als auch stabil sein soll. Man muss zu jedem Zeitpunkt in der Bewegung innehalten knnen, ohne dabei das Gleichgewicht zu verlieren. Wer dies nur mit reiner Muskelkraft versucht, hat keine Chance, ebenso wenig wie jemand, der einfach alle Anspannung fahren lsst. Es dauert etwas, bis man die richtige Mischung gefunden hat. Aber alleine schon fr dieses Prinzip lohnt sich ein Besuch des Unisport-Kurses, da sich so auf Dauer Krperhaltung und wahrnehmung deutlich verbessert. Wer direkt in den Verein hineinschnuppern mchte, findet unter www.its-tai-chi-de weiterfhrende Informationen.

Artikel drucken