Dort, wo noch vor zwei Jahren der tragische Halleneinsturz ganz Deutschland erschtterte, wird in Zukunft in Bildung investiert. In der ehemaligen Eislaufhalle in Bad Reichenhall entsteht allerdings keine Lehranstalt fr Gebudestatiker, sondern das umfangreichste Fachschul- und Hochschulangebot Deutschlands fr die Bereiche Hotel- und Tourismusmanagement. Bereits seit Februar ist es bekannt, dass das ehemalige Hallengelnde neben einer Gedenksttte fr die Opfer einen ganz neuen Nutzen bekommt: als Campusgelnde wird es zuknftig einen Ableger der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef - Bonn beherbergen. Seit diesem Monat steht nun fest, dass dies im Rahmen einer Kooperation mit der Steigenberger Hotels AG geschehen wird, die bereits seit 1972 mit einer Akademie in Bad Reichenhall prsent ist. Hierbei soll vor allem die akademische Ausrichtung der FH Bad Honnef das bisher rein fachschulisch orientierte Angebot der Steigenberger Akademie systematisch ergnzen.

Das neue Studienangebot umfasst nun sowohl die einjhrige Hotelberufsfachschule als auch die zweijhrige Hotelfachschule mit Abschluss Hotelbetriebswirt, die dreijhrige Ausbildung zum Hotelkonomen und das berufsbegleitende Executive MBA-Studium. Zustzlich sollen nun Top-Up-Studiengnge die Absolventen der Steigenberger Akademie zu einem akademischen Bachelor-Abschluss fhren. Im Bereich Hotelmanagement will die FH zudem ein ausbildungsbegleitender Bachelor-Studiengang anbieten, whrend die Steigenberger Akademie ihr bisheriges Angebot um eine staatlich anerkannte, fachschulische Tourismusausbildung ergnzen will. Die enge Zusammenarbeit beider Institutionen bringt natrlich auch zahlreiche Vorteile im Bezug auf Dozentenaustausch, gegenseitige Vermarktung sowie Vermittlung von Praktika mit sich. Bereits zum Wintersemester 2008 wollen die beiden Partner in provisorischen Rumlichkeiten die Lehrttigkeiten aufnehmen.

Joint Venture fr Bildungsaktivitten in China
Auch international setzt die FH Bad Honnef auf einen strategischen Ausbau ihrer Bildungsaktivitten und gab im Mrz bekannt, zusammen mit der TREUGAST Solutions Group unter dem Namen Career Partner China GmbH die Mehrheit an der International Academy of Hospitality (IAH) in Shanghai zu halten. Vorgesehen ist hier ein dreistufiges Aus- und Weiterbildungssystem, welches praktische Trainingsangebote fr Hotel- und Restaurantmitarbeiter, ein Fachschulangebot sowie Studiengnge im Fachgebiet Hotelmanagement umfasst. Geplant sind in einer ersten Ausbauphase Kurse fr 1200 Schler und Studenten. Neben dem Aufbau eines Bildungscampus in Bad Reichenhall untermauert die FH Bad Honnef mit dem Schritt nach China den Anspruch, eine fhrende Position insbesondere im Bereich Hospitality Education zu haben. Laut Stephan Gerhard, Grnder der TREUGAST Solutions Group, ist dies eine ideale Kombination: Das fhrende praktische Wissen und Kontaktnetzwerk der TREUGAST im Bereich der Hospitality-Industry gepaart mit der Bildungskompetenz der fhrenden Fachhochschule in diesem Bereich.

Die FH Bad Honnef legt ihre Kinderschuhe ab
Bereits vor 10 Jahren wurde die Internationale Fachhochschule Bad Honnef Bonn gegrndet und erffnete zwei Jahre spter als Spezialist fr Bachelor-, Diplom- und Masterstudiengnge in den Bereichen Hotel-, Tourismus-, Event- und Luftverkehrsmanagement sowie Internationale Betriebswirtschaft. Sie gehrt zu den Leading Hotel Schools of The World und erhielt 2004 die Auszeichnung Hotelier des Jahres. Nach der bernahme durch ein Private-Equity-Unternehmen im Juli 2007 trieb dieses den Expansionskurs der FH stark voran. Heute studieren bereits ber 1.300 Studenten an der privaten FH und lassen sich ihr Studium im Schnitt 4500 Euro pro Semester kosten.

Artikel drucken