Warum gibt es 60 Minuten in der Stunde, und warum 60 Sekunden in der Minute? Eigentlich komisch, denn mit der Zahl 60 lsst sich so schwer rechnen. Es wre doch wesentlich einfacher, wenn die Minute 100 Sekunden htte und die Stunde 100 Minuten. Wir knnten ja das System einfach umndern, doch ist die Wahl der Zahl 60 wirklich so unpraktisch wie sie zunchst erscheint?

Um zu verstehen, warum eine Stunde aus 60 Minuten besteht, mssen wir uns zunchst einmal klar machen, wofr wir berhaupt den Begriff "Stunde" bentigen. Die "Stunde" ist eine Zeitspanne, in der wir verschiedene Aufgaben erledigen knnen. Wichtig ist es ausrechnen zu knnen, wie viel Zeit wir fr jede Aufgabe zur Verfgung haben. Sollen wir z.B. innerhalb von einer Stunde 2 Aufgaben erledigen, so haben wir fr jede Aufgabe 30 Minuten Zeit. Wrde die Stunde aus 100 Minuten bestehen, wrden wir dementsprechend 50 Minuten Zeit haben. Wenn wir jedoch 3 Aufgaben erledigen mssen, so bleiben uns fr jede Aufgabe 20 Minuten. Wrde die Stunde aus 100 Minuten bestehen, so knnten wir nicht mehr ohne Weiteres angeben, wie viele Minuten uns fr jede Aufgabe bleiben, denn 100 ist nicht durch 3 teilbar.

Man hat sich also entschieden, dass es in der Stunde 60 Minuten geben soll, weil die Zahl 60 sehr viele Teiler besitzt: 60 ist durch 1, 2, 3, 4, 5, 6, 10, 12, 15, 20, 30 und 60 teilbar. Es gibt also insgesamt 12 Zahlen, die die Zahl 60 teilen. Wenn eine Zahl mehr Teiler besitzt als jede kleinere Zahl, dann besitzt sie offensichtlich "besonders viele Teiler". Solch eine Zahl ist z.B. die Zahl 6. Die Zahl 6 besitzt insgesamt 4 Teiler: 1, 2, 3 und 6. Die Zahlen 1, 2, 3, 4 und 5 besitzen jedoch weniger Teiler, wie man leicht berprfen kann.

Die ersten Zahlen mit "besonders vielen Teilern" sind die folgenden:
1, 2, 4, 6, 12, 24, 36, 48, 60, 120, 180, 240, 360, 720, ...
Einer der ersten Mathematiker, die sich abstrakt mit diesen Zahlen beschftigt haben, war der Inder Ramanujan (1887-1920). Doch schon viele Jahre vorher begriff man, dass diese Zahlen fr gewisse Dinge besonders geeignet sind, und so sind viele Unterteilungen und Mengenangaben durch solche Zahlen mit "besonders vielen Teilern" gegeben:
- Eine ganze Drehung besteht aus 360 Grad
- Ein Tag besteht aus 24 Stunden
- Eine Stunde besteht aus 60 Minuten
- Eine Minute besteht aus 60 Sekunden
- Eine Dutzend besteht aus 12 Gegenstnden
Es gibt noch viele weitere Beispiele. Nicht zuletzt sollte man dabei an das "Sixpack" bestehend aus 6 Bierflaschen denken. Egal ob man alleine, zu zwei, zu dritt oder zu sechst ist: Man kann die Flaschen gerecht aufteilen.

Artikel drucken