Eine Tafel Schokolade ist schon was Feines: Ein paar Freunde kommen zu Besuch, es wird viel gelacht, und man bietet ein Schokolade an. Natrlich bricht man die Tafel bevor die Freunde kommen in Stcke, damit sich jeder spter ganz leicht ein Stck nehmen kann. Doch da nur noch wenig Zeit ist, mchte man die Tafel mglichst schnell in Stcke brechen, doch wie muss man das anstellen?

Nehmen wir also eine ganz normale Tafel Schokolade. Die meisten Schokoladen bestehen aus 6 mal 4 Stcken, also insgesamt 24 Stcken. Intuitiv wrde ich von der Tafel immer Streifen mit 4 Stcken abtrennen (5 mal abbrechen), und diese Streifen dann in Stcke brechen (jeden der 6 Streifen 3 mal brechen). Insgesamt muss ich also 5 + 6 x 3 = 23 mal abbrechen.

Tafel Schokolade ...
... in 6 Streifen je 4 Stcke geteilt


Wenn ich schneller sein mchte, dann knnte ich versuchen zunchst die Tafel in 4 Streifen mit jeweils 6 Stcken zu brechen. Da die Bruchstellen so lnger sind, kann ich hoffen die Tafel insgesamt nicht so oft brechen zu mssen. Doch wenn man genau nachzhlt, wird einem klar, dass man auch hier 23 mal abbrechen muss. Gibt es eine Strategie, wie man die Tafel Schokolade in Stcke brechen kann und dabei schneller ist?

... in 4 Streifen je 6 Stcke geteilt


Die nchterne Antwort lautet "nein". Egal, welche Strategie ich auch whle und an welcher Stelle ich auch anfange die Tafel in Stcke zu brechen, ich komm nicht umher insgesamt 23 mal Stcke abzubrechen, und das ist auch nicht schwierig einzusehen: Am Anfang hat man ein groes Stck, nmlich die ganze Tafel Schokolade. Nachdem man diese einmal gebrochen hat, besitzt man zwei Stcke. Bricht man sie (bzw. eines der Stcke) ein zweites mal, so erhlt man drei Stcke, und das geht so weiter. Hat man insgesamt 23 mal abgebrochen, so erhlt man genau 24 einzelne Stcke. Dabei spielt es keine Rolle, wie und wo man bricht.

Nun wissen wir, dass es keine besonders schnelle Strategie zum Teilen einer Schokolade gibt, und so bleibt mir nur noch zu empfehlen beim Teilen der Schokolade einfach ein paar Stcke, die noch nicht auseinander gebrochen sind, in den eigenen Mund zu stecken, denn dann brauchen wir sie auch nicht mehr auseinanderzubrechen und sind daher schneller fertig.

Artikel drucken