Sptestens wenn die Tage bis zum Abitur leicht abzhlbar werden, stellt sich fr Schler die entscheidende Frage: Studieren ja oder nein? Und wenn ja, was? Nicht jeder wei in Klasse 13 schon, was er studieren soll oder welches Studium zum angestrebten Traumjob fhrt.

Abhilfe oder zumindest eine erste Orientierung bieten die Bonner Hochschultage. Von Montag, 18. Februar, bis Freitag, 22. Februar, sind die Tore der Universitt Bonn allen interessierten Schlerinnen und Schlern der elften bis dreizehnten Klasse aus Bonn und der Region offen. An diesen Tagen stellen sich 29 Institute, beziehungsweise Studienfcher den zuknftigen Studenten vor. Angeboten werden Vortrge, die ber Studieninhalte oder aktuelle Fragestellungen der Fachgebiete berichten sowie Workshops, Fhrungen und, vielleicht am wichtigsten, Mglichkeiten zum persnlichen Gesprch. Das genaue Programm mit den jeweiligen Terminen der beteiligten Fcher gibt es unter www.uni-bonn.de/Studium/Schueler/Hochschultage/Programm.html. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos, dennoch wird eine Anmeldung mit Angabe der zu besuchenden Veranstaltungen unter erbeten.

Etwas Besonderes hat sich die Bonner Alma Mater fr den weiblichen Akademikernachwuchs ausgedacht. Um Mdchen fr mathematisch-naturwissenschaftliche Fcher zu begeistern, werden spezielle Workshops fr Schlerinnen zu den Fchern Astronomie, Geodsie/Geoinformation, Geologie, Informatik, Mathematik, Meteorologie und Physik angeboten. Die genauen Inhalte findet man auf den Seiten der Uni Bonn. Auch hier ist die Teilnahme kostenlos, eine Anmeldung ist aber dennoch erforderlich. Hier findet sich auch das Anmeldeformular.

Artikel drucken