Wenn deutsche Studierende ins Ausland gehen, dann sind sterreich und die Niederlande mit jeweils rund 20.000 Studierenden pro Jahr die beliebtesten Destinationen. Platz drei wird vom Vereinigten Knigreich belegt. Circa 13.000 Deutsche finden jhrlich den Weg dorthin. Letzteres hat beschlossen zum Herbstsemester 2012 die Studiengebhren deutlich zu erhhen. Das wird die Strme auslandsbegeisterter Deutscher, die an einem Studium in einem englischsprachigen Land interessiert sind, in andere Richtungen lenken. Erfreuen wird das zum Einen die USA, zum Anderen aber auch ein Land, das normalerweise nicht im Fokus deutscher Studierender steht: Kanada.

Mit jhrlich 1100 deutschen Studierenden ist Kanada in der Beliebtheitsskala zwischen China und Norwegen angesiedelt. Es verfgt ber eine Reputation als Bildungsland. Kanada konnte sich zuletzt nicht nur durch hervorragende PISA-Ergebnisse auszeichnen, sondern auch durch seine seit Jahren gezielt gelenkten Investitionen in das Bildungssystem. Die haben es zu der Nation gemacht, die pro Kopf mehr fr Bildung ausgibt, als jedes andere Land in der Welt. Folglich hat sich die Qualitt der Lehre weltweit herumgesprochen: rund 80.000 internationale Studierende nehmen die kanadische Hochschulinfrastruktur in Anspruch. Das sind rund acht Prozent der gesamten Studentenschaft in Kanada.

Studium in Kanada zahlt sich aus

Die Zunahme auslndischer Studierender ist in Kanada ein erwnschter Effekt. Sie wird sowohl von der nationalen Regierung, als auch von Provinz-Regierungen, die fr Bildung zustndig sind, gefrdert. Im Gegensatz zu den sdlichen Nachbarn auf dem Kontinent bietet Kanada nicht nur eine deutlich gnstigere akademische Ausbildung an, es wirbt auch mit einem attraktiven Aufenthaltsrecht. Nach dem Hochschulabschluss an einer kanadischen Universitt ist es mglich eine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis von bis zu drei Jahren zu bekommen. Die Provinz Manitoba verspricht darber hinaus Steuerreduzierungen von jhrlich zehn Prozent (bis zu zehn Jahre), wenn man in der Provinz nach einem Universittsabschluss einem Beschftigungsverhltnis nachgeht. Ein durchaus interessantes Modell! Vor allem vor dem Hintergrund, dass die Steuern in Kanada bereits niedriger sind, als man es aus Deutschland kennt.

Information aus erster Hand

Wer etwas mehr ber ein Studium oder Auslandssemester in Kanada erfahren mchte, kann das durch die von der Studienberatung Academic Embassy angebotene Informationsveranstaltung am Montag, den 26. September um 19:00 Uhr unverbindlich tun. Ein Vertreter des North Island College (Vancouver Island) wird zugegen sein, um Fragen konkret zu beantworten. Die Veranstaltung findet in der Akademie fr Internationale Bildung statt.
Eine Anmeldung zu dieser kostenlosen Veranstaltung im Vorfeld ist erwnscht, spontane Besucher werden auch gerngesehen. Wer sich weiter und genauer informieren mchte, kann das hier tun.

In jedem Fall stellt Kanada eine attraktive Alternative zu den sonst beliebten, aber berlaufenen, Auslandsuniversitten dar. Fr ernsthaft an einem Auslandsaufenthalt interessierte lohnt sich die berlegung auf jeden Fall.



Artikel drucken