Der Schriftsteller Daniel Kehlmann, vor allem bekannt fr seinen wissenschaftlichen Abenteuerroman Die Vermessung der Welt kommt nach Kln. Er wird fr den Zeitraum vom 8. bis 14. Dezember als Literator einer neugeschaffenen Dozentur fr Weltliteratur am Internationalen Forschungskolleg Morphomata wirken. Im Rahmen zahlreicher Veranstaltungen wird sich Kehlmann mit einer ganzen Flle von Themen zur Literatur in internationaler Perspektive beschftigen.

Begriff und Konzept des Literators gehen auf Johann Wolfgang von Goethe zurck, der hierunter einen Vermittler von und zwischen den Kulturen verstand.
Mehr denn je besitzt Goethes Konzept also Relevanz fr eine Welt, in der Kontakt mit fremden Kulturen
eine Alltagserfahrung geworden ist.
Ganz in diesem Sinne wendet sich Kehlmann etwa in seiner Auftaktvorlesung Macondo und die alte Welt am 8.12 (20:15, Hrsaal 1) den vielschichtigen Beziehungen zwischen lateinamerikanischer und europischer Literatur zu.

Am darauf folgenden Tag bietet sich fr Studierende die einmalige Gelegenheit, an einem Schreib-Workshop mit Daniel Kehlmann teilzunehmen. Wer wollte nicht schon einmal Schreibnachhilfe von einem Bestsellerautor bekommen? Alle zuknftigen Erfolgsautoren sollten es also nicht versumen sich am 9.12 ab 14 Uhr im IK Morphomata Kln, Weyertal 59 einzufinden.

Im neuen Rautenstrach-Joest Museum tritt Kehlmann dann am Sonntag, 12.12 (15 Uhr) mit zwei seiner Romanbersetzer zum Thema Ist Kultur bersetzbar? ins Gesprch. Am Montag, 13.12 folgt eine weitere Veranstaltung im Klner Schauspielhaus, bei der Kehlmann mit seinen Schriftstellerkollegen Arnon Grnberg, Ismail Kadare und Adam Thirlwell ber die Mglichkeiten von Innovation in Literatur und Kultur diskutieren wird. Auerdem werden die Autoren aus ihren jeweils neusten Romanen lesen.

Hier bietet sich also die Chance, auerhalb des universitren Rahmens Interessantes zu den interkulturellen Dimensionen von Literatur zu erfahren. Und das ausnahmsweise nicht von Hochschulgelehrten, sondern von erfahrenen Praktikern aus dem Literaturbetrieb.

Im Rahmen der Dozentur fr Weltliteratur will die Uni auch in den kommenden Jahren Literatoren von internationalem Format nach Kln holen. Der Literator 2010 ist in mancherlei Hinsicht ein vielversprechender Auftakt.

Hier gibt es das gesamte Programm.

Artikel drucken