Das Sommersemester beginnt. Dies bedeutet (hoffentlich) gutes Wetter, Sonne und lange Tage. Es bedeutet aber auch zwangslufig Hausarbeiten und Klausurvorbereitungen. Selbst bei sonnigem Wetter sind die Bibliotheken stets gut besucht, sodass es je nach Tageszeit schwer werden kann, einen guten Arbeitsplatz zu finden. Auch die wenigen Gruppenarbeitspltze sind hei begehrt. Warum also nicht mal in einem Caf lernen? Sowohl alleine, als auch in Lerngruppen, lsst es sich bei einem Kaffee oder einem kleinen Snack gut arbeiten.

Campus Poppelsdorf
Fr Studenten, die sich viel am Campus Poppelsdorf aufhalten, bietet sich das Caf extra dry in der Clemens-August-Strae an. Dort gibt es zu guten Preisen Kaffee und Kuchen, freies Wlan ist ebenfalls vorhanden. Wer will, kann bei jeder Wetterlage drauen sitzen: Der Sitzbereich ist berdacht und Decken stehen zur Verfgung, wenn es doch einmal zu kalt werden sollte. Zu spterer Stunde lohnt sich auch ein Blick auf die Cocktail-Karte: es gibt dort fast jeden Abend eine Happy-Hour.

Ein Geheimtipp in Poppelsdorf ist das Poppla. Hierbei handelt es sich um ein kleines aber feines Caf im Kreuzbergweg, nahe des Wolfgang-Paul-Hrsaals. Auer diversen Kaffeespezialitten bietet das Poppla auch den grnen Matchatee an, welcher sich in der letzten Zeit immer grerer Beliebtheit erfreut. Im Poppla gibt es Kuchen, belegte Brtchen sowie einen wechselnden Mittagstisch. Alles wird hauptschlich aus Bio-Zutaten hergestellt. Studenten erhalten auerdem zehn Prozent Rabatt auf die sowieso schon recht gnstigen Speisen und Getrnke.

Innenstadt und Uni-Hauptgebude
Wer sich im Hauptgebude oder am Juridicum aufhlt, hat keinen weiten Weg, wenn er einen Kaffee trinken mchte. Denn die Bonner Innenstadt bietet eine groe Auswahl an schnen Cafs.

Im Hauptgebude der Universitt selbst besteht die Mglichkeit, eine Pause im FAZ-Caf zu machen. Dort gibt es nicht nur hervorragenden Kaffee, sondern auch se und herzhafte Snacks, Mslis und Ciabattas. Auerdem knnen sich die Gste diverse Tages- und Wochenzeitungen ausleihen. Im Caf sind Steckdosen vorhanden und das Uni-Wlan funktioniert einwandfrei. Im FAZ gibt es hauptschlich kleinere Tische, die sich fr Einzelarbeiten anbieten. Bei gutem Wetter ist die dazugehrige groe Terrasse ein angenehm ruhiger Arbeitsplatz: Mit Blick auf den Hofgarten lsst es sich ganz entspannt arbeiten.

Sollte das Wetter dann doch einmal etwas schlechter werden, ist das Caf Frst eine gute Wahl. Es liegt in der Frstenstrae, direkt gegenber des Uni-Hauptgebudes. Dort werden diverse Kaffeebohnen-Sorten, leckere Kuchen und warme Baguettes angeboten. Das Obergeschoss ist gemtlich eingerichtet, mit vielen Sofas und Sesseln, vereinzelt gibt es Steckdosen. Bei gutem Wetter ist auch die Mglichkeit vorhanden, in der Fugngerzone zu sitzen. Das Wifi ist leider zeitlich begrenzt.

Ideal fr Gruppenarbeiten
Ein weiteres Caf in Uni-Wlan-Nhe ist das Caf Blau in der Franziskanerstrae. Es ist fr viele das Studentencaf schlechthin. Im Caf Blau gibt es nicht nur Kaffee und Kuchen, sondern auch Salate, Mittag- oder Abendessen. Auf der Speisekarte finden sich auch viele Gerichte fr den kleineren Geldbeutel. Das Caf hat innen viel Platz, auch fr grere Gruppen. In der ruhigen Seitenstrae knnen die Gste drauen sitzen. Allerdings sind die wenigen Pltze bei sonnigem Wetter sehr begehrt.

Wer nach dem Mittagessen noch einen Kaffee zu sich nehmen will, fr den ist das Cafeleven eine Mglichkeit. Es liegt in der Nassestrae, direkt neben der Mensa. Nicht nur vom Hauptgebude, sondern auch vom Juridicum aus ist es schnell zu erreichen. Der Kaffee und die Snacks sind dort gnstig, Arbeitspltze mit Steckdosen und Uni-Wlan vorhanden. Die Tische eignen sich auch gut als Gruppenarbeitspltze. Bei gutem Wetter bietet ein Innenhof die Mglichkeit, in der Sonne zu sitzen. Zu den Stozeiten, besonders mittags, wird es im Cafeleven allerdings recht laut.

Caf statt Bibliothek?
Wer schon fter in Gruppen gelernt und gearbeitet hat, wird es kennen: Man verabredet sich in der Bibliothek, aber dann sind alle Gruppenarbeitspltze belegt. Was nun? Zuhause um den Kchentisch findet sich hufig nicht genug Platz fr alle, besonders wenn es sich um eine grere Gruppe handelt. Da bietet sich ein Caf als Alternative zur Bibliothek an.

Fr jemanden, der die Pausen zwischen zwei Vorlesungen sinnvoll nutzen mchte, sind Cafs ebenfalls eine echte Alternative. Bibliotheken sind je nach Tageszeit hufig berfllt, sodass sich nur schwer ein freier Platz finden lsst. Studenten, die sich nur bei absoluter Ruhe konzentrieren knnen, sollten Cafs natrlich meiden. Auch eignen sie sich nicht, um von morgens bis abends dort zu lernen. Aber wer ein paar Stunden Zeit hat, kann es sich dort bequem machen. Besonders zum recherchieren oder lesen sind Cafs ein optimaler Arbeitsplatz. Auerdem freut es jeden, wenn er sich fr die getane Arbeit mit einem leckeren Heigetrnk belohnen kann.

Artikel drucken