Hat der Bonner SC das Verlieren verlernt? Auch im sechsten Spiel in Folge schaffte es der Bonner Sportclub ungeschlagen zu bleiben. Daran nderte auch die Zweitvertretung des FC Schalke 04 nichts. Eine intensiv gefhrte Partie zweier gleichwertiger Mannschaften vor 1.500 Zuschauern endete mit einem 1:1 Unentschieden.

Nach einer Anfangsphase, die nur durch Fehlpsse geprgt war, nahm der Bonner SC nach 20 Minuten das Zepter in die Hand und erkmpfte sich Spielanteile. Gegen eine gut stehende Abwehrreihe der Schalker tat sich der Bonner SC sichtlich schwer. Wenn vor dem Tor der Gelsenkirchener Gefahr aufkam, dann nur durch Standartsituationen oder Distanzschsse. Etwas uninspiriert ging es dann auch bis zur Halbzeitpause weiter - das Fehlen des Kapitns und besten Passgebers der Bonner Dalibor Karnay machte sich bemerkbar. Zudem sa Toptorjger Ercan Aydogmus mit Leistenproblemen zuerst nur auf der Bank.

In der zweiten Halbzeit kamen die Bonner mit einer ganz anderen Krpersprache zurck aus der Kabine. Die Zweikmpfe wurden nun hrter gefhrt und man kam zu mehreren guten Chancen. Der inzwischen eingewechselte Aydogmus belebte das Spiel, obwohl man ihm seine Schmerzen anmerkte. In der 58. Minute war es dann passiert: nach einer Ecke von Jan Hammes nutze Thiemo Hhn eine Unsicherheit der Gste aus und kpfte zum 1:0 fr die Bonner ein. Danach machte der BSC den Fehler, sich zu weit zurck zu ziehen und somit den Gsten das Aufrcken zu erleichtern. Nach etlichen Chancen der Schalker war es in der 78. Minute soweit. Nach einem sehenswerten Konter stand es 1:1. Ein leistungsgerechter Endstand.

Mit diesem Punkt kommen die Bonner auf drei Zhler auf die Nicht-Abstiegspltze heran. Bei einem Sieg beim 1.FC.Saarbrcken am 20. November kann der BSC durch das bessere Torverhltnis gegenber seiner Konkurrenz auf den 15. Platz klettern. Dieser Tabellenplatz wre erst einmal das rettende Ufer von den Abstiegsrngen.

Artikel drucken