Ausbeute an Auergewhnlichkeiten
   
 

Die Auswahl ist gro
   
 

Flohmarkt vor dem Uni-Center
   
 

Kaffeepause am Uni-Center Flohmarkt
   
Das Wochenende ist ja bekanntlich fr viele eine beliebte Shopping-Zeit, besonders bei gutem Wetter, wenn sich zwischen den Geschften noch entspannt eine Eis- oder Kaffeepause einlegen lsst. Schade nur, dass die gesamte Stadtbevlkerung dieselbe Ansicht teilt, denkt man dann, wenn man Samstag Mittag in der Schildergasse steht. Da ist es nmlich alles andere als angenehm und entspannt, das Eisessen ist ganz schnell vergessen und eigentlich die Lust nach Shoppen schon vergangen, sobald die Menschenmassen sich einem entgegenschiebt. Sonntags kann man dann wieder nur vor den Geschften herumlungern und hchstens Inspiration mit nach Hause nehmen statt neuer schicker Schuhe.

Inspiration ist vielleicht auch das, was die meisten Menschen auf Flohmrkten suchen, wenn sie den Wunsch haben sich oder ihr Heim zu verschnern. Von Trenchcoats aus den 80ern bis zum viktorianischen Lesesessel ist auf einem Trdel blicherweise alles da, Brauchbares und Unbrauchbares drfte en masse vorhanden sein. Darber hinaus findet alles an der frischen Luft statt, man kann nach Herzenslust handeln und feilschen und meistens sicher sein, Unikate zu ergattern.

In Kln nun ist gerade im Sommer die Auswahl an Flohmrkten und Trdeln recht gro. Hier eine kleine Auswahl davon:

Der Uni-Center Flohmarkt:
Der groe Riese unter den Klner Flohmrkten. Bekannt fr seine Lage direkt zu Fen des Uni-Centers findet er jeden Samstag statt. Dort etwas nicht zu finden, drfte schwer sein. Modisch und technisch top ausgerstet, kann man dort stundenlang seine Runden drehen, auerdem locken zahlreiche gastronomische Angebote zum Verweilen ein. Von der Bratwurst bis zum frisch zubereiteten Knoblauchbrot mit anschlieendem Crpe und italienischem Espresso wird auch der Gaumen verwhnt. Urlaubsfeeling bei gutem Wetter garantiert!

Der Antik-Trdel:
Fr diejenigen, die gerne etwas mehr Geld fr, sagen wir ein piekfeines Tee-Service, hinlegen mchten, ist der Antik-Trdel sehr zu empfehlen. Von kristallenen Parfmflakons, Familienfotografien der Vorkriegszeit bis hin zu uraltem Silberbesteck an alte Zeiten erinnert, kann man sich hier in Nostalgie aalen, da sicherlich auch der ein oder andere Antik-Hndler mit einem Grammophon alte Schallplatten vorspielen wird. Alle paar Wochen findet dieser Trdel sonntags in der City statt, normalerweise in und um die WDR Arkaden oder Opernpassagen herum.

Flohmarkt an der Alten Feuerwache in Nippes:
Auch hier knnen wahre Schtze gefunden werden, da bei diesem Flohmarkt oft eine besonders gute Auswahl an ambitionierten Hndlern und Waren zusammenzukommen scheint. Etwa einmal im Monat sonntags findet dieser Flohmarkt an der Alten Feuerwache im Agnesviertel statt. Groe Platten- und Bchersammlungen sind hier immer mit dabei. Und das Beste an allem: man muss nicht mal frh kommen um ein Schnppchen zu machen!

Auch in anderen Stadtteilen gibt es zahlreiche Flohmrkte und Trdel, die jedes Wochenende stattfinden, von kleineren Mrkten in der Sdstadt bis hin zum Fahrradmarkt in Ehrenfeld. ber die aktuellen Flohmrkte in der Umgebung kann man sich auf www.stadtrevue.de unter der Rubrik Flohmrkte oder Spezialmrkte informieren. Vorbeischauen lohnt sich!

Artikel drucken