Die Sonne brennt ber dem Sportpark Pennenfeld. Es riecht nach gebratenen Burgern, die Stimmung gleicht einem Sommerfest. Fanblocks gibt es heute nicht alle Zuschauer drngen sich auf den schattigen Tribnenpltzen. Nur etwa zwei Dutzend eingefleischter Falcons Fans trotzen der Sonne und untersttzen ihr Team mit einer eigens mitgebrachten Trommelkapelle.

Pnktlich um 16 Uhr stehen die Teams zum Kick-Off auf dem Feld. Bereits nach 10 Minuten landen die Falcons den ersten Touchdown nach einem langen Pass von Quarterback Kevin Brngel bringt Wide Receiver Philip Stentzel das Ei in die Endzone. Dennoch verluft das erste Quarter sehr schleppend. Beide Mannschaften wirken nahezu phlegmatisch. Viele Psse, viele Lufe, keine direkte Konfrontation. Auf beiden Seiten fehlt einfach der Biss. Erst die Beinahe-Interception durch Gamecock Sebastian Schopen rttelt zumindest die Bonner wach. Und auch auf der Tribne regen sich erste Jubelrufe. Das erste Quarter endet unspektakulr mit einem 0:7 fr die Falcons, doch die Bonner haben Blut geleckt.

Das zweite Quarter beginnt nicht gut fr die Falcons. Nach einem Personal Foul und zwei unvollstndigen Pssen, knnen sie auch mit dem versuchten Run durch die Mitte keinen Touchdown erzielen. Dafr punkten die Gamecocks mit einem Field Goal durch Kicker Steffen Weber es steht 3:7. Nun geht es los! Nur vier Minuten spter landet Defensive Back Alexander Bingel einen Interception Return Touchdown. Der Gegenangriff der Falcons scheitert wieder einmal an Wide Receiver Niklas Rmer, dem der Ball nur kurz vor der Endzone durch die Finger flutscht. Fr den zweiten Interception Return Touchdown, der den Gamecocks das 17:7 einbringt, muss Defensive Back Christoph Corzelius nur 6 yards zurcklegen, da die Falcons nach ihrem Punt an ihrer 1 yard-Linie beginnen mussten.

Doch so langsam regt sich auch der Kampfgeist in den Reihen der Falcons. Wide Receiver Philip Stentzel htte mit einem tapferen Run beinahe einen Touchdown erzielt, htten ihn nicht 9 yards vor der Endzone vier Bonner Defender zu Fall gebracht. Seine Mhen sind aber nicht vergebens sein Teamkollege Andreas Fetter bringt das Ding schlielich nach Hause. Nach zwei weiteren Touchdowns durch Sebastian Schopen fr die Gamecocks, gingen die Bonner mit satten 31:14 in die Halbzeit.

Das dritte Viertel steht ganz unter dem Stern der langen Lufe. Nachdem der Bonner Quarterback Sebastian Schopen Wide Receiver Gerrit Keferstein den Ball zugespielt hat, bringt er diesen mit einem Run ber 99 yards in die Endzone. Die Retourkutsche der Falcons folgt jedoch sogleich. Runningback Andreas Fetter trgt das Ei nach einem 77 yard-Lauf ber die Linie. Im letzten Quarter erzielen die Gamecocks lediglich 3 weitere Punkte durch ein Field Goal. Erst wenige Sekunden vor Schluss wird es noch einmal spannend, als Wide Receiver Niklas Rmer nach einem Pass von Quarterback Philip Stentzel einen Touchdown landet und somit seiner Pechtstrhne ein Ende setzt. Nach einer verpatzten Two-Point-Conversion der Falcons endet das Derby mit 41:27 fr die Bonn Gamecocks.

In den kommenden Wochen wird es somit noch einmal richtig aufregend. Wollte Kln die Spitze der GFL II erklimmen, so htte es sich nur einen Patzer erlauben drfen, welcher nun ausgenutzt wre. Um sich also auf Platz 1 der Tabelle zu spielen, mssen die Falcons sowohl die Berlin Rebels, welche sich aktuell an der Spitze befinden, die Langenfeld Longhorns als auch die Hamburg Eagles schlagen.

Fr die Gamecocks geht es in ihrem letzten Spiel gegen die Hamburg Eagles um den Klassenerhalt. Erst wenn sie es schaffen, sich durch einen Sieg auf dem Vorletzten Platz zu positionieren, drfen sie auch weiterhin in der 2. Bundesliga spielen.

Wer die Bonner bei diesem Entscheidungsspiel untersttzen mchte, hat also am Samstag, den 22.08. die Gelegenheit dazu. Kick-Off ist um 16 Uhr im Sportpark Pennenfeld/ Bonn. Doch bereits ab 10 Uhr veranstalten die Bonn Gamecocks gemeinsam mit dem DSC Teufels-Darter e.V. den Charity Bowl. Auf dem Programm stehen neben den typischen amerikanischen Fast Food Spezialitten, auch ein Funpark mit Bullriding, Soccerbahn, Tombola und ein Flohmarkt. Ab 19 Uhr spielt dann die Happy Hardcore Band Wake up .

Der Eintritt betrgt 1 ; fr Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre ist der Eintritt frei. Die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern gehen zur einen Hlfte an die Jugend der Bonn Gamecocks und zur anderen an den Ambulanten Kinderhospizdienst Bonn/Rhein-Sieg.

Es wird also jede Menge geboten, wenn es am nchsten Samstag wieder heit: Lets go, Gamecocks! Lets go!

Artikel drucken