Mmmmmmh, das ist ja so lecker! platzt es aus dem Jungen heraus. Auf dem Teller vor ihm liegen Falafel Bllchen (frittierte Kichererbsen), Halloumi (gebratener Ziegenkse) und Hommos (Kichererbsenpaste). Dass ein 10-Jhriger derart euphorisch auf solche Speisen reagiert, spricht wohl fr sich.

Wir befinden uns bei Falafel Salam, direkt am Zlpicher Platz. Wer sich in Kln noch nicht so gut auskennt und nach einer guten Falafel fragt, wird in den meisten Fllen zu Salam geschickt. Die Grnde liegen fr Lena, die 27-Jhrige Studentin aus Kln, klar auf der Hand: Bei Salam schmeckt es einfach immer und es ist bezahlbar. Auf der Zlpicher Strae ist es fr mich die beste Mglichkeit zu essen. Die Falafel Sandwichs knnen beliebig zusammengestellt werden und kosten zwischen 2,80 und 3,50 . Der Kunde hat dabei die Auswahl zwischen verschiedenen Saucen (z. B. Sesam, Minze, Joghurt) und auch Extrawnsche sind hier kein Problem und werden gerne erfllt. Neben den Sandwiches werden verschiedene Falafel und Halloumi Teller angeboten, die um die 5 kosten. Das Ladenlokal selbst ist sehr klein und bietet nur Platz fr drei Tische. Der Groteil der Kunden zieht es daher vor, sein Falafel Sandwich auf die Hand zu nehmen und sich einen Platz auerhalb des Ladens zu suchen, um dem Treiben auf der Zlpicher Strae zuzuschauen.

Etwas ungewhnlich erscheint auf den ersten Blick, dass die libanesischen Gerichte von Vietnamesen zubereitet werden. Salam gibt es schon mehr als 20 Jahre an diesem Ort, wir haben ihn vor 4 Jahren bernommen. erklrt Quoc Tran Hai, der mit seiner Familie Salam betreibt. Am Anfang sei es schwer gewesen, die Zubereitung zu erlernen, aber das stelle mittlerweile kein Problem mehr da. Nachdrcklich weit Mr. Hai (oder doch Mr. Quoc?) darauf hin, dass seine Saucen auch in laktosefreier und veganer Ausfhrung erhltlich sind.

Salam ist, vor allem bei Studenten, eine der bekanntesten Fast Food Alternativen in Kln. Auch nach einer durchfeierten Nacht, ziehen viele einen Besuch bei Salam den Dner- und Pizzalden vor, die sich auf der Zlpicherstrae aneinanderreihen. Wahrscheinlich, weil schon 10-Jhrige wissen, wie lecker es hier ist.

Artikel drucken