The Undertaker
   
 

Matt Hardy
   
 

Die Hardys in Action
   
 

"The Worlds Strongest Man"
   
Wie fr viele meiner mnnlichen Altersgenossen, hieen die Helden meiner frhen Jugend Hulk Hogan, Shawn Michaels oder Undertaker: Anfang der 90er Jahre eroberte die amerikanische Sportart Wrestling, damals oft Catchen genannt, auch Deutschland und pltzlich gab es auch hier Unmengen an WWE-Merchandise zu erstehen. Ich deckte mich mit Sammelkarten ein, klebte mir Poster meiner muskulsen Helden in mein Kinderzimmer, spielte mit meinen Actionfiguren Kmpfe nach und durchstreifte die Kioske nach Wrestling-Magazinen. Die wchentliche Wrestling-TV-Sendung Ring Frei konnte ich allerdings nur selten sehen, da diese zu sehr spter Stunde ausgestrahlt wurde und wir zuhause kein Kabelfernsehen hatten. An die drei Folgen, die ich nur sehen konnte, weil ich bei einem Freund mit Kabelanschluss bernachtete, kann ich mich heute noch gut erinnern.

Nach meiner Grundschulzeit nahm mein Interesse am Wrestling dann vorlufig immer mehr ab - Fr die nchsten Jahre sollten Spiderman und Freddy Krueger meine Helden sein. Als ich dann vor wenigen Jahren zufllig beim Zappen auf der WWE-Sendung Smackdown hngen blieb und feststellen musste, dass viele meiner alten Helden tatschlich noch aktiv waren, war mein Interesse sofort wieder geweckt. Besonders freute ich mich darber, dass der Undertaker noch immer zu den Hauptakteuren zhlte. Seitdem habe ich nur wenige der wchentlichen TV-Sendungen und PPV-Groveranstaltungen verpasst.

16.04.09. - Die WWE-Stars in Kln

Mensch, was war ich aufgeregt! Die Nacht zuvor konnte ich nicht einschlafen, in der FH konnte ich ausschlielich an Wrestling denken, den Nachmittag verbrachte ich mit einem Freund fachsimpelnd am Telefon, ich hatte den ganzen Tag keinen Hunger und war auf der Bahnfahrt nach Deutz teilweise der Ohnmacht nahe - Ich wrde an diesem Abend tatschlich den Undertaker sehen!

Mein Begleiter und ich erreichten die Lanxess-Arena kurz vor Veranstaltungsbeginn und whrend wir noch unsere Sitzpltze suchten, betraten bereits die eher unbekannten Wrestler Evan Bourne und Tyson Kidd den Ring. Die beiden zeigten einige spektakulre Aktionen und lieferten einen ordentlichen Erffnungskampf ab.

Der folgende Kampf war ein 6 Diva Tag Team Match. Die WWE-Ladies Maryse, Natalya und Katie Lea traten gegen Gail Kim und die Bella-Zwillinge an. Obwohl die sexy Damen neben ihren optischen Reizen durchaus auch ber Wrestling-Talent verfgen, werden sich wohl die wenigsten mnnlichen Zuschauer primr auf den Kampf konzentriert haben, den schlielich Publikumsliebling Gail Kim und ihre Mitstreiterinnen fr sich entschieden.

Anschlieend trafen Finlay und sein kleinwchsiger Sohn Hornswoggle auf The Worlds Strongest Man Mark Henry, der das Publikum nun wirklich nicht auf seiner Seite hatte. Jede seiner Aktionen gegen Finlay wurde mit lauten Buh-Rufen quittiert. Zur Freude des Publikums konnte der Ire Finlay einen unaufmerksamen Moment des Schiedsrichters dazu nutzen, Henry mit seinem Shillelagh, einem irischen Knppel, auer Gefecht zu setzen. Das Publikum feierte Finlay, der sich fr den Jubel bedankte, indem er eine Deutschland-Flagge schwenkte.

Als nchstes stand ein Titelmatch, in dem der Gewinner den begehrten U.S. Championship-Grtel erobern konnte, auf dem Plan. Shelton Benjamin wurde nicht gerade freundlich empfangen, dafr sorgte M.V.P.s Erscheinen fr lauten Jubel. Die beiden lieferten sich einen sehr ausgeglichenen Fight, in dem jeder seine Fhigkeiten als Profi-Wrestler unter Beweis stellen konnte. Ein weiteres Mal ging der Publikumsliebling aus dem Kampf als Gewinner hervor - M.V.P. konnte Benjamin, wie so oft in den letzten Wochen, ein weiteres Mal besiegen.

Nach der Pause traf Christian in einem Match um den E.C.W. Championship-Grtel auf Jack Swagger. Christian ist zwar ein Top-Techniker und hatte das Publikum ausnahmslos hinter sich, doch gegen den immens krftigeren Hnen Swagger hatte er - zumindest an diesem Abend - keine Chance.

Blut & das Mainevent

Matt und Jeff Hardy sind Brder und waren seit Jahren als Hardy Boys gemeinsam im Ring aktiv und dabei uerst erfolgreich. Nachdem Jeff in den letzten Monaten einige Solo-Erfolge einfahren konnte und immer besser beim Smackdown-Publikum ankam, berfiel Matt der Neid. In der Folgezeit versuchte er, Jeff mglichst hufig sowohl physisch als auch psychisch zu verletzen. Matt inszenierte diverse, fr Jeff schmerzliche, Unflle und einen Hausbrand, bei dem Jeffs Hund ums Leben kam. Bei WrestleMania 25, die vor kurzem in den USA stattfand, konnte Matt seinen jngeren Bruder in einem Match nach extremen Regeln (Extreme Rules) besiegen, doch die Fehde ist noch lange nicht vorbei.

Die entzweiten Gebrder Hardy trafen in Kln in einem Street Fight-Match aufeinander. Jetzt knnte es Blut geben., warne ich meinen Begleiter vor. Denn in einem Street Fight gibt es keine Disqualifikationen und Waffen (Sthle, diverse Schlagstcke, Leitern, Tische, Mlltonnen,...) drfen eingesetzt werden. Das nutzte Jeff Hardy auch gleich zu Beginn des Kampfes aus und schmetterte seinem Bruder eine Metalltonne an den Kopf, anschlieend eine Leiter zwischen die Beine. Als Jeff mit seiner Parade-Aktion - der Swanton Bomb - auf Matt landete, der sich mit einem Metallstuhl schtzen wollte, traf der Stuhl diesen am Kopf und sofort klaffte Blut aus einer Platzwunde. Zur Enttuschung des Publikums wurde der Kampf daraufhin vorzeitig abgebrochen und Matt zum Sieger erklrt.

Dann stand das Mainevent des Abend an: Die Legenden Triple H und der Undertaker traten gegen den Legend Killer Randy Orton und seine Legacy-Buddies Ted DiBiase und Cody Rhodes an. Als der Undertaker nach seinem Tag Team-Partner die Halle betrat, tobte das Publikum vor Begeisterung und ich bekam feuchte Augen - Da war er endlich. The Undertaker! 20 Jahre, nachdem ich mit meiner Undertaker-Plastikfigur seine Kmpfe nachspielte, stand mein Wrestling-Held in Fleisch und Blut wenige Meter von mir entfernt im Ring. Gnsehaut.

Randy Orton schien von seinen Gegner ebenfalls schwer beeindruckt und verdrckte sich vorerst wieder. Mit seinen Mitstreitern hatten Triple H und der Undertaker natrlich ein leichtes Spiel und so lie Ortons berraschungs-Angriff nicht allzu lange auf sich warten. Daraufhin wurde Triple H fr mehrere Minuten abwechselnd von seinen drei Kontrahenten mit Schlgen und Tritten bearbeitet, bis der Undertaker schlielich ins Geschehen eingriff. Dieses veranlasste Randy Orton zu einer weiteren Flucht und er berlie seine Kollegen den beiden Wrestling-Urgesteinen. Triple H und der Undertaker hmmerten ihre zwei hilflosen Gegner synchron auf den Ringboden und wurden danach noch minutenlang vom zufriedenen Publikum gefeiert.

Was fr eine tolle Veranstaltung! Abgesehen vom unbefriedigenden Ausgang des Hardy-Kampfes waren alle Matches absolut unterhaltend und auch die Auswahl der auftretenden Wrestler war schwer gelungen. Die rund 10.000 Besucher der Lanxess-Arena haben an diesem Abend definitiv eine grandiose WWE-Show erleben drfen, fr mich ist ein Kindheitstraum wahr geworden.

If youre only watching it at home - youre getting only half the experience! - Gut, das mal persnlich berprft zu haben! Stimmt brigens.

Hier geht es zum Bilderalbum.

Artikel drucken