Rex-Theater in Endenich
   
Wer Filme sehen mchte, hat heutzutage mehr Mglichkeiten als jemals zuvor. DVDs, geliehen oder gekauft, in Plastikhlle oder aufwendiger Boxset-Verpackung, erfreuen sich grter Beliebtheit. Kommerzielle Internet-Streaming-Angebote werden bekannter, ganz zu schweigen von den zahlreichen illegalen Mglichkeiten. Dennoch lsst sich das Kino nicht totkriegen. Die Zeiten sind schwieriger geworden, aber immer noch lsst sich das Erlebnis, einen Film im Saal auf groer Leinwand zu sehen nicht ins eigene Wohnzimmer transportieren, da mgen die Flachbildschirme noch so gro werden.

Die Bonner Kinoszene ist zwar bersichtlich, aber sehr abwechslungsreich. Vom modernen Multiplex-Kino bis zur sympatischen Programm-Klitsche ist alles vertreten. In der Innenstadt werben mit WOKI und Stern-Comet-Sternchen gleich zwei Kinos um Besucher. Das Woki am Bertha-von-Suttner-Platz bietet zwei Sle, den Filmpalast mit 430 Pltzen und Bonns grter Leinwand (126 m) sowie das Atelier mit 69 Pltzen. Das Programm des Traditionskinos besteht zu einem Teil aus aktuellen Filmen, aber auch Klassiker gibt es immer mal wieder zu sehen ein regelmiger Blick ins Programmheft oder online auf die Homepage lohnt sich definitiv. Auch die Preise im Woki sind angenehm, fast immer gibt es eine Ermigung fr Schler und Studenten um 1.

In den Sternlichtspielen am Bonner Markt stehen zum groen Teil Mainstream-Filme auf dem Programm, die in vier unterschiedlichen Slen gezeigt werden. Zu empfehlen ist auch die allseits beliebte Sneak Preview. Die Preise bewegen sich im mittlerweile blichen Kinosegment, also bei meist 7 aufwrts.

Wer lieber Filme sieht, die auch im Feuilleton besprochen werden, die von der Independent-Szene gefeiert werden oder sich nicht blichen Erzhlstrukturen hingeben, ist richtig im Rex in Endenich (gegenber der Springmaus) und seinem Partnerkino, der neuen Filmbhne in der Friedrich-Breuer-Strae in Beuel. Dort werden Filme gezeigt, die in den groen Slen hoffnungslos verloren wren, sich aber hier einiger Beliebtheit bei Filmfreunden sicher sein knnen. Wem die Namen Wes Anderson, Danny Boyle und Woody Allen zusagen, der wird auch in Rex und Filmbhne sicherlich hufig Filme finden, die ihn interessieren. Dazu sind die Eintrittspreise human, fr Studenten zwischen 4 und 6 Euro, und die Atmosphre ist angenehm wer im Rex ein Getrnk kaufen mchte, bezahlt an der Kasse und bedient sich selbst am Khlschrank. Schn ist auch die uere Fassade des in den 50er-Jahren erbauten Rex mit einer alten Anzeigetafel, die in frheren Zeiten mitteilte ob Vorfilm, Wochenschau oder Hauptfilm liefen.

hnlich ambitioniert ist das Programm in der Kinemathek in der Brotfabrik in Beuel. Dort werden oft Filme in der Originalsprache mit Untertiteln gezeigt, von denen selbst eingefleischte Filmfreaks noch nicht viel gehrt haben drften. Doch auch hier ist das Niveau durchgehend hoch. Wer in einen ihm unbekannten Film geht und nicht nach seichter Unterhaltung sucht, drfte hier selten enttuscht werden. Fr Studenten kosten alle Filme 5, bei berlnge 6. Auch die skandinavischen Filmtage, die mittlerweile berregionale Bedeutung erlangt haben, finden jhrlich hier statt.

Das technisch modernste Kino befindet sich aber in Bad Godesberg in direkter Nhe zum Bahnhof bzw. der S-Bahn-Station Plittersdorfer Strae. Hier im Kinopolis stehen hauptschlich die Blockbuster auf dem Programm, das Umfeld mit Popcorn, Eis und Cola ist auf dem neuesten Stand. Wer genau wei, was er mchte, ist hier zu multiplex-bliche Eintrittspreisen bestens bedient. Doch auch hier lohnt sich ein Blick ins Wochenprogramm, werden doch immer wieder besondere Veranstaltungen wie Double Features organisiert, auch finden sich viele Blockbuster zumindest eine Woche lang in Originalversion mit deutschen Untertiteln in den Slen. Wer zum Beispiel den Simpsons-Film im eigentlich zwingend erforderlichen Original sehen wollte, der musste nach Bad Godesberg fahren.

Man sieht also: Kino in Bonn, das ist eine abwechslungsreiche Sache. Und die Atmosphre, die man in Slen wie dem Woki und dem Rex erlebt, die kann man sich definitiv niemals aus dem Internet herunterladen.

Homepages:
Woki
Stern
Rex-Filmbhne
Kinemathek
Kinopolis

Artikel drucken