Wie auch schon in den Vorjahren wurden an mehreren Stellen in der Klner Innenstadt Groleinwnde aufgestellt, die das Bhnenprogramm auf dem Heumarkt live bertragen. Die Leinwnde am Altermarkt und am Rathausplatz sollen somit zu einer Entlastung des oft vllig berfluteten Heumarkts beitragen. Trotz des Versuchs die Jecken so auf mehrere Orte zu verteilen, ist selbstverstndlich damit zu rechnen, dass schon ab den frhen Morgenstunden einige tausend Besucher unterwegs sein werden. Erfahrungsgem werden die in der Altstadt gelegenen Straen Unter Goldschmied und Am Hof besonders stark besucht sein. Da der 11.11. dieses Jahr auf einen Samstag fllt, ist auerdem mit einem erhhten Einkaufsverkehr zu rechnen.

Um diesem Problem Herr zu werden bleiben smtliche Parkhuser und Tiefgaragen in der Klner Innenstadt geffnet. Zwar hat die Stadt angekndigt im Bedarfsfall Straensperrungen zu veranlassen, diese sollen aber stets personell besetzt sein, so. Die Sperrungen sind besonders an folgenden Stellen mglich: Am Domhof/Trankgasse, Am Hof/Kurt-Hackenberg-Platz, Kleine Budengasse/Unter Goldschmied, Obenmarspforten/Unter Goldschmied, Heumarkt/Zufahrt Grzenichstrae, Zufahrt von der Deutzer Brcke sowie ber die Groe Sandkaul, Johannisstrae (am Kreisverkehr Goldgasse), Komdienstrae und Marzellenstrae (Rechtsabbieger Kreisverkehr) sowie Tunisstrae/An den Dominikanern.

Obwohl alle Parkhuser geffnet sein werden, empfiehlt die Stadt Kln die Parkmglichkeiten am Rand der Innenstadt zu nutzen, da damit gerechnet wird, dass die Parkhuser in der Innenstadt schnell berlastet sein werden. Wie die Erfahrung zeigt, bietet es sich an, die Parkmglichkeiten im Mediapark und dem Kaiser-Wilhelm-Ring zu nutzen, die insgesamt 1.900 Pltze zur Verfgung stellen. Aber auch in den Tiefgaragen Rheinauhafen und Ccilienstrae waren in den letzten Jahren auch bei vlliger Auslastung in der Innenstadt noch viele Pltze frei. Zudem stehen im DuMont-Carr und Gerling Ring-Carr weitere 750 Pltze zur Verfgung. Von allen genannten Parkhusern erreicht man die Innenstadt zu Fu in weniger als 15 Minuten.

Zudem rt die Stadt die vielfltigen Park+Ride-Angebote der KVB zu nutzen.

Neben den Feierlichkeiten zum Karnevalsauftakt, dem Wochenende und der damit verbundenen Einkaufslust kommt aber noch ein weiteres Problem erschwerend hinzu: Wegen unaufschiebbarer Gleisbauarbeiten kommt es auf der Tunisstrae in sdlicher Fahrtrichtung zu einer Beschrnkung auf nur eine statt zwei Spuren. In Richtung Neumarkt fahrende Verkehrsteilnehmer werden von der Gereonstrae ber die Kardinal-Frings-Strae und die Victoriastrae auf die Tunisstrae geleitet, da die Kreuzung Unter Sachsenhausen/Tunisstrae gesperrt sein wird. Zudem kann am Samstagvormittag und Sonntag von der Tunisstrae nicht in Komdienstrae abgebogen werden. Fr Autofahrer, die ber die Tunisstrae in Richtung Ebertplatz fahren besteht keinerlei Einschrnkung.

In diesem Sinne: Allen Verkehrsteilnehmern eine gute Fahrt und allen Jecken einen schnen Karnevalsauftakt. Klle Alaaf!

Fr alle weitergehenden Fragen steht die Kooperative Verkehrsleitzentrale unter der Telefonnummer (0221) 221-27000 am Samstag von 9 bis 18 Uhr zur Verfgung. Auerdem knnen sich Autofahrer unter www.stadt-koeln.de/verkehr ber die Lage in den Parkhusern, ber die P+R-Mglichkeiten, sowie die Straensperrungen informieren. Eine Karte mit allen mglichen Sperrpunkten und der Umleitung an der Tunisstrae findet Ihr hier.


Artikel drucken