ber 90 Schwimmerinnen und Schwimmer des ISV Bad Godesberg schwammen am Wochenende im Rngsdorfer Freibad in einer 48-stndigen Endlosstaffel 188,1 Kilometer und wollen den Erls fr die Verbesserung der Lebensqualitt krebskranker Kinder spenden. Insgesamt knapp 1.800 Euro stellen die Sponsoren der Veranstaltung, die Firma Helena Textilpflege aus Bad Godesberg sowie die Familien Stollfu und Zender, dafr bereit. Der Betrag kommt dem Projekt "Las Carreras" des Bonner Frderkreises fr Tumor- und Leukmieerkrankte Kinder zu Gute, das fnf Kinderkrankenschwestern fr die husliche Versorgung krebskranker Kinder beschftigt.

Die Startschwimmerinnen Sophia Groll (Siegerin der Vereinsmeisterschaften im Mai), Julia Hoffmann und Corinna Maaen (alle Jahrgang 1995) gaben am Freitag den Auftakt zu den 3.762 Bahnen, die der ISV zwischen Freitagnachmittag und Sonntagnachmittag zurcklegte. Den Startschuss gab Udo Lehmann, Ehrenmitglied des ISV Bad Godesberg. Die besten Einzelleistungen erzielten Fabian Zender (Jg. 1988) mit 13.450 m und bei den Frauen Jula Danylow mit 7.750 m. Jugendwart Michael Neuer, Leiter des Organisationskommittees, zeigte sich zufrieden mit dem Ablauf und den sportlichen Leistungen: "Die hohen Temperaturen und das gute Wetter machten es mglich, dass wir auch nachts fast durchgngig 50-Meter-Staffeln schwimmen konnten, wodurch wir eine sehr gute Kilometerleistung erreichten."

Dieses Jahr richteteder ISV gemeinsam mit der Telekom-Postsportgemeinschaft Kln parallel zum 48-Stunden-Schwimmen das 7. Pokalspringen des Schwimmbezirks Mittelrhein aus. ber 250 Springerinnen und Springer zwischen 5 und 70 Jahren, die aus ganz Deutschland und den Niederlanden angereist waren, zeigten am Samstag und Sonntag ihr Knnen. Springer und Schwimmer bernachteten gemeinsam im Freibad, wodurch sich das Panoramabad am Samstagabend in einen Zeltplatz verwandelte.

Das 48-Stunden-Schwimmen fand dieses Jahr zum 24. Mal statt. Ziel der Veranstaltung, bei der 48 Stunden lang nonstop immer ein Schwimmer im Wasser sein muss, ist traditionell die Untersttzung von wohlttigen Projekten. Zu diesem Zweck spenden die Sponsoren der Veranstaltung einen vorab festgelegten Betrag fr jeden geschwommenen Kilometer.

Artikel drucken