Die Bonner Studierenden knnen sich freuen. Fr rund sechs Millionen Euro entsteht derzeit am Hermann-Wandersleb-Ring in Endenich ein neues Studentenwohnheim mit 155 Einzelappartements, dass pnktlich zu Beginn des kommenden Wintersemesters bezugsfertig sein soll. Mglich geworden war dies erst durch den Verkauf eines frheren Studentenwohnheims an der Bad Godesberger Rheinallee an die Prinz von Preuen Grundbesitz AG und durch den Kauf des stdtischen Grundstcks in Endenich. So musste das Bonner Studentenwerk lediglich dreieinhalb Millionen Euro aus eigenen Mitteln zuschieen. "Eine Renovierung des alten Gebudes htte uns wesentlich mehr gekostet", betonte Geschftsfhrer Ansgar Schuldenzucker am Freitag anlsslich einer Feierstunde zum Richtfest. Auch das Parkplatzproblem (die Bonner Rundschau berichtete) ist einvernehmlich gelst worden. "Wir knnen mit unserer Bnnschen Lsung zufrieden sein", freute sich Schuldenzucker. So entstehen im Zuge des Neubaus insgesamt 35 Parkpltze in der Tiefgarage und auf oberirdischen Stellflchen.

"Wir bauen hier fr Studenten", betonte Wilfried Pilhatsch. "Wir bauen das, was sie bezahlen knnen und das, was mglich ist", erluterte der Bonner Architekt, der auch schon beim Bau des Arithmeums sein Knnen unter Beweis stellen konnte, sein Baukonzept. So befinden sich vor den Fenstern zur Strae Wintergrten, die nicht nur den Wohnkomfort erhhen, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Schallisolierung leisten. Auerdem bietet ein groer Gemeinschaftsraum viel Platz fr ungezwungene Treffen und lustige Partys. Nach den Plnen des Architekturbros wird das neue Wohnheim nicht nur fr die Bewohner ein echter Hingucker. "Modern, klar und sachlich, aber trotzdem spannungsreich soll das Gebude sein", so Pilhatsch. Davon berzeugt ist auch Ansgar Schuldenzucker. "Wir beginnen mit der Zimmervergabe wie gewohnt im Juli", kndigte der Bonner Studentwerkchef an. Die 22 Quadratmeter groen Appartements verfgen ber ein eigenes Bad, einen Flur mit Pantrykche und einen kombinierten Wohn-, Schlaf- und Arbeitsbereich. Auch der Mietpreis steht schon fest: Rund 250 Euro inklusive Nebenkosten und Internetanschluss sollen die neuen Appartements kosten.

Artikel drucken