Es ist das erste Golfturnier, das ich live vor Ort miterleben werde. Also mache ich mich auf den Weg nach Kln-Pulheim, wo in diesem Jahr zum dritten Mal die BMW International Open ausgetragen wird. Viele der weltbesten Golfer haben zugesagt. Ich freue mich also auf einen spannenden Tag im Golf Club Gut Lrchenhof mit viel Prominenz. Der Eintritt ist am Donnerstag und Freitag kostenfrei.

Eine ganz andere Welt

Mit dem Shuttlebus komme ich ganz bequem von der S-Bahn zum Platz. Das hat schon mal gut geklappt, denke ich mir, und tauche ein in eine pltzlich ganz andere Welt. Gerade noch zwischen Wiesen und Wldern umhergefahren, befinde ich mich jetzt im glamoursen Eingangsbereich: Dort gibt es Stnde zu Golfreisen, Golfequipment und einige teure Autos natrlich BMW begren den Besucher.

Durch diesen Messedschungel kmpfe ich mich bis zum eigentlichen Golfplatz und zum ersten Abschlag durch. Und da sind sie, die Stars der European Tour, der hchsten europischen Golfturnierserie. Ich orientiere mich kurz und folge der Gruppe von Maximilian Kieffer, einer von zehn deutschen Profis bei diesem Turnier, ber ein paar Bahnen. Beeindruckend, wie genau er den Ball trifft. Wer selbst schon einmal einen Golfschlger in der Hand hatte, wei, dass viel bung und echtes Knnen gefragt ist.

Auf Tuchfhlung mit den Profis

Auf einmal wird es still. Mit vielen anderen Zuschauern bin ich Kieffers Flight, mit den beiden Top-Golfern Henrik Stenson und Danny Willett, bis zum 15. Loch gefolgt. Dort hat er jetzt die Chance zum Eagle, also um zwei Schlge unter der Platzvorgabe einzulochen. Als sein Ball dann tatschlich ins Loch rollt, ist der Jubel der vielen Fans gro und auch ich klatsche Beifall.

Puh! Nach einer guten Stunde auf dem Platz bei ber 30 Grad in der prallen Sonne brauche ich eine Pause und suche mir einen schattigen Platz unter einem Baum. Dabei fllt mir die freundliche und familire Atmosphre auf. Ein paar Security-Mitarbeiter gibt es, doch nur selten kommt man beim Profisport so nah an die Protagonisten heran wie beim Golf. Denn bei ihrem Weg vom 1. bis zu 18. Loch kreuzen die Profis samt Caddies und Kamerateams mehrmals die Wege der Zuschauer.

bung macht den Meister

Nach mehreren Stunden im Gut Lrchenhof trete ich meine Rckfahrt nach Kln an und blicke auf einen spannenden ersten Turniertag zurck. Nach dem zweiten Tag wird das Teilnehmerfeld dann ausgednnt, nur die Besten kommen ins Wochenende und spielen am Samstag und finalen Sonntag dann um den Sieg. Was ich von diesem Tag mitnehme? Golf sieht im Fernsehen viel leichter aus, als es ist.

Weiterer Infos zur BMW International Open findet ihr hier.

Artikel drucken