Festlicher Auftakt der Veranstaltung vor dem Bonner Rathaus.
   
 

Bonn - Deutschlands UNO-Stadt.
   
 

Blick auf den UN-Campus.
   
Das graue Wetter wollte so gar nicht zu der Stimmung passen. Gerade hatte die Bonner Band "Basement Two" ihren ersten Song zu Ende gespielt und das Publikum zum Tanzen gebracht. Viele Eltern waren mit ihren Kindern gekommen. Die Vertreter unterschiedlicher Organisationen hatten in den Zelten viel zu tun.
Der Grund: Die UNO feierte Geburtstag. Deshalb wurde am 25.Oktober in zeitlicher Nhe zum Grndungsdatum der Vereinten Nationen (24.Oktober) am Alten Rathaus ein Brgerfest gefeiert. Unter dem Motto "8:0 fr Entwicklung" stellten sich zahlreiche Organisationen vor.

Groer Andrang im Hauptzelt

Bonn ist die Stadt der Vereinten Nationen in Deutschland. 18 Organisationen arbeiten hier im ehemaligen Abgeordnetenhaus des Deutschen Bundestages dem "Langen Eugen". Zu diesen 18 Organisationen zhlt auch das Regionalbro Europa der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Diese Abteilung der Vereinten Nationen setzt sich vor allem fr Luftqualitt, Lrmschutz und Umwelt ein. Direkt daneben ist auf dem Fest der Stand des Regionalen Informationszentrums der Vereinten Nationen fr Westeuropa (UNRIC) zu finden. "Wir sind sozusagen die europische Niederlassung des zentralen Pressebros in New York", sagt mir ein Vertreter, "wir informieren ber Veranstaltungen, Projekte und halten auch selbst Pressekonferenzen ab." Schlielich sollen viele Menschen ber die Arbeit der Vereinten Nationen Bescheid wissen.

Interaktives Angebot im Nachbarzelt

Im Zelt nebenan kann man sich ber die Arbeit von "Engagement Global" informieren. Manche kennen diese Organisation besser von ihren Projekten, darunter das studentische "ASA-Programm", bei dem Studierende im Ausland Entwicklungshilfe hautnah mitbekommen sollen. "Bei 'Engagement Global' vereinigen wir viele Programme unter einem Dach, so z.B. auch den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst 'weltwrts' fr junge Menschen.", erzhlt mir die Frau am Stand, whrend ich versuche, die afrikanischen Lnder im Puzzle zusammenzusetzen. Direkt daneben teste ich in einem Quiz mein Wissen ber Afrika. "Alle Altersgruppen sind willkommen, sich bei uns zu engagieren.", gibt sie mir noch mit auf den Weg.

Die Politik spielt mit

Nicht weit von "Engagement Global" entfernt, hat das Auswrtige Amt seine Zelte aufgeschlagen. Neben Gummibrchen und Schlsselanhngern gibt es hier zahlreiche Broschren zu Einsatzbereichen des Auswrtigen Amtes in Krisengebieten. "Mit dem Auswrtigen Amt assoziiert man immer die hohe diplomatische Ebene. Was man hufig nicht mitbekommt, ist, dass vor Ort Mitarbeiter auch die 'Kleinarbeit' erledigen.", sagt der Mann am Stand. Dieses Ministerium ist neben dem Bundesministerium fr wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) das einzige, das mit einem eigenen Stand auf dem Fest vertreten ist. Doch viele andere Organisationen in den neun Zelten werden von den Ministerien gefrdert, wenn nicht sogar komplett finanziert.

rzte im Auslandseinsatz

"Wir haben momentan neun Projekte in sechs Lndern", berichtet Dr. Carolin Coch, rztin bei der Organisation "German Doctors". Die Organisation behandelt seit ber 30 Jahren Patienten in der Dritten Welt. Dabei ist das Spektrum der Einsatzgebiete genauso gro wie das der behandelten Krankheiten: Tuberkulose in Indien, AIDS in Kenia und eine rztliche Grundversorgung auf den Philippinen machen nur einen Teil der geleisteten Hilfe aus. "Wir haben vor Ort einheimische Mitarbeiter, die dauerhaft dort arbeiten", sagt Carolin Coch, "vorwiegend schicken wir aber rzte fr sechs Wochen an den jeweiligen Ort, damit sie nicht aus ihrem regulren Beruf aussteigen mssen." Damit erleichtert "German Doctors" den Einsatz fr die rzte erheblich.

Die Besucherzahl ist mittlerweile noch weiter angewachsen und die Band "Basement Two" hat vorerst ihr letztes Lied gespielt. Ein freundlicher Mitarbeiter gibt mir eine Stofftte mit dem Emblem der Vereinten Nationen in die Hand. Nur das Wetter will noch nicht ganz mitmachen. Doch das ist bei dem interessanten Angebot wirklich nebenschlich!

Artikel drucken