Es ist Anfang Mai, nun ist der Frhling da. Das heieste Thema der Saison sind die Piraten, und wir sind mittendrin. Was werden die heien Themen sein? Freibeuterei, neue Koalitionen, zehn Prozent plus? Wenn sich unser Tag auf der Role Play Convention Kln 2012 dem Ende zuneigen wird, werden wir mehr wissen.

Schnell ist klar: Wir sind nicht auf der Versammlung einer Partei gelandet, die im Moment wahlweise fr Aufruhr, Begeisterung oder Panik sorgt. Einer Partei, die etwas planlos und berfordert ihre ersten Schritte macht. Im Gegenteil: Wir sind zu Gast bei denjenigen, die ihren eigenen Regelwerken folgen, bei denen, die ganz genau wissen, was sie wollen und wofr sie stehen. Ein erlauchter Kreis, der ein bisschen verschwrerisch wirkt: Rollenspieler, Hardcore-Gamer, Mittelalter-Fans und Schie-Sportler. Elfen und Orks, Brettspieler, LAPD und kleine Manga-Mdchen. Die Role Play Convention 2012 findet statt in Kln, wo man sich ohnehin gerne verkleidet. Es ist die Gipfelkonferenz der Nerds und Geeks, der Kostmierten und Fantasievollen.

Schon vorher hatten wir uns die berschriften zurechtgelegt: Day Of The Walking Dead. Wenn das Kellerkind zweimal klingelt. Zwerg ksst Amazone. Als wir dann in die Hallen treten, ist es erst einmal wie auf allen Messen: sehr laut. Es drhnt. In erster Linie kommen auf diesen Veranstaltungen die Fans zusammen. Hier treffen sich im echten Leben Gleichgesinnte, die sich vielleicht nur aus dem Internet kennen. Das ist das eine. Andererseits wollen die Veranstalter Vorurteile abbauen, die die ffentlichkeit auch heute noch hat, wenn es um Computerspiele und Parallelwelten geht: Der Rollenspieler, ein dunkles Geschpf in seinem Keller, der gerne Waffen hortet und keine Freundin hat. Oft helfen die Medien mehr mit, diese Vorstellungen zu besttigen, als sie denn abzubauen. Ein groer Privatsender hat das zuletzt mit einem Dreiminutenbericht von der Computerspielmesse gamescom in Kln gezeigt. Muffig und dunkel sind Hobby und Protagonisten dieser Szene? Eigentlich stimmt das gar nicht! Die Halle, die wir betreten sagt aber erst mal: Stimmt doch.

Frher war alles besser

Hier sind alle vertreten: Gothics, Cyberpunks, Brettspieler, J. R. R. Tolkien-Apologeten, Freibeuter und jene, die einfach gerne Hammel am Spie essen. Einige laufen im Kostm herum, es wird in der Szene als Cosplaying bezeichnet. Bei den Temperaturen, die im Mai auch Kln erreicht haben, trifft die einen Glck, die anderen Pech mit ihrer Montur, die sie sich ausgesucht haben Frauen tragen ihre Rubensfigur spazieren oder ihren Minirock. Mnner tragen Vollkrperuniform aus Plastik oder, wenn es ganz schlimm kommt, sind das Zotteltier aus Star Wars. Du kannst dir deine Herkunft nicht aussuchen, Junge. So nah am Original dran zu sein wie mglich, darum geht es hier vielen. Es ist das Reprsentieren, das Nachspielen alter Zeiten oder imaginierter besserer Welten. Und warum die Flucht aus unserer Realitt? Frher war alles einfacher. Eindeutiger. Natrlich liegt der Reiz zuvorderst auch im Ausbruch aus unserer Zeit, die so komplex, nervenaufreibend, und ja, manchmal auch langweilig ist. Eskapismus hat viele Gesichter, und sie sind aufwendig geschminkt.

Im Trben fischen

Dark Waters ist das Motto dieser Veranstaltung, im Trben fischen also unsere Mission. Zunchst begegnen wir einem Menschenschlag, mit dem wir hier nun nicht gerechnet htten, zwischen Bardenspiel, High-Tech und Zauberei: US-amerikanischen Cops. Was hat der LAPD in dieser Sphre der Andersartigen verloren? Wieder: Nachspielen ist alles. Ein leicht untersetzter Mann mittleren Alters erklrt, dass es um Respekt fr eine der besten Polizeitruppen der Welt gehe. Die Waffen, Uniformen und Dienstfahrzeuge sehen bestechend echt aus. Ob dieser spezielle Club, rekrutiert aus Hobby-Bullen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum, denn auch auf Veranstaltungen zusammenkomme, um die Unruhen in Los Angeles im Jahr 1992 nachzustellen? Der Mann lchelt. Nein, das nicht. Aber man spiele schon mal die Party-Crasher, die auf (echten) Hochzeiten dem ausgelassenen Treiben einen (falschen) Riegel vorschieben. Auf Bestellung der Gastgeber. Dann lachten alle, der Schreck sei echt. Diese Hochzeit werde man nie vergessen.

Die hrtesten Jungs der Welt

Einen Stand weiter ist eine Gemeinschaft von Kostmtrgern noch nicht in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Aber sicher in der Mitte der ffentlichen Berichterstattung: Erwachsene Mnner stehen herum, die in ihrer Freizeit mit Plastikgeschossen aufeinander schieen und Uniformen der U.S. Marines tragen. Sicher msse man da Aufklrungsarbeit leisten, und auch die Plastikkugeln knnten schon weh tun. Es gehe aber um die authentische Erfahrung, nicht um Gewaltverherrlichung, Geballer und Dreck. Stolz stehen sie da in Tarnfarben, mit Sonnenbrille und geladenem Automatikgewehr. Pltzlich kommen Piraten herein gestrmt, die immerhin das Leitmotiv dieser Veranstaltung (Dark Waters) sind. Sie bringen den Einsatzstand in ihre Gewalt. Einen Moment lang scheint die Welt drauen vor Mogadischu nicht mehr weit entfernt.

Orks unter Artenschutz stellen

Nicht zum ersten und nicht zum letzten Mal wird uns eines der unzhligen Spiele erklrt, die hier von einer anderen Fraktion gespielt werden: an Tischen, mit kleinen Plastikfiguren. Fast zivilisiert. Hier werden kleine Orks abgeschlachtet, so viele davon, dass man sie eigentlich unter Artenschutz stellen msste. Das Schne aber ist: Von den Orks sind unendlich viele da. Es hrt niemals auf, man kann immer weiterspielen. In przisen Darstellungen sind auf den Tischen Kampfszenarien und Schlachtfelder errichtet: grn und grau, zweiter Weltkrieg, fnfter Weltkrieg, der Kampf um den einen Ring und immer so weiter. Przise ist festgelegt, wie weit die Akteure voranschreiten drfen, gemessen wird mit dem Maband auf den Millimeter genau. Vielleicht hat deswegen all das so viele Anhnger gefunden unter den Deutschen: Die Spiele nehmen ihren Lauf in festen Bahnen, in gewisser Weise sind sie kalkulierbar.

Nicht alles von dem, was in den Messehallen zu sehen ist, mag die Zukunft sein. Vieles ist davon aber bereits mehrheitsfhig. Wir befinden uns im Raum der zweiten Identitt und der aufwendigen Freizeitgestaltung. Ob das Spiel nun digital, auf einem Tisch mit Wrfeln oder auf einer Hochzeit mit originellem Ende stattfindet vielerlei kommt dabei zusammen: Umsatz, verbrachte Stunden, Identifikation.

Wir blicken uns um. Hier ist so viel Kraft, Grazie, Intelligenz, Fantasie. Und hier gibt es mehr Mabnder als auf der Erotikmesse Venus. So egalitr geht es hier zu und doch so realittsfern. Ein Fu steht in der Zukunft, der andere im Vorgestern. Vielleicht sind wir ja doch auf dem Parteitag der Piraten gelandet. Es wrde einiges erklren.

Artikel drucken