Ja, es gibt tausende und aber tausende von Festivals. Und viele von ihnen sind richtig gut, ohne Frage. Doch manch ein Festival zieht einen von der ersten Sekunde an in den Bann. So ein Festival ist ganz sicher das "ArcTanGent-Festival auf der Fernhill Farm in Grobritannien. Eine Farm? Ja, absolut richtig gelesen.
Das Festival findet auf dem Gelnde einer Farm statt, wie man sie sich eben so vorstellt. Mitten im Nirgendwo (ok, Bristol ist nicht ganz so weit davon entfernt, mit dem Taxi immerhin aber noch gut 30 Minuten vom Stadtzentrum aus), mit viel Grn, vielen Tieren drumherum und jeder Menge englischen Regens. Die Besitzer der Farm sind auch in dem Festival involviert. Denn zu kaufen gibt es allerlei Produkte, die auf der Farm hergestellt werden. Das fngt beim Ei an und hrt beim Schwein auf. Eben alles so sehr "Buy Local", wie man es sich nur vorstellen kann.

Auch Ruhe kann man haben

Auch wer einmal zur Ruhe kommen mag und nicht erreichbar sein mchte, fr den ist das Festival ein regelrechter Traum: es ist so weit ab, dass man mit dem Mobiltelefon nur selten Empfang, geschweige denn Internet hat. Aber das ist eben auch mal ganz schn.

Und nicht zuletzt der Hauptgrund, warum man auf ein Festival fhrt: die Bands. Auf vier Bhnen zwei groen und zwei kleinen spielen die Bands aus den Bereichen Post Rock, Rock, Elektronika, Alternative, Drone, Indie und manchmal meint man auch ein bisschen Pop zu hren. Das es eben vor allem um die Musik und die Knstler geht, wird auch im Vorfeld der Veranstaltung deutlich. Auf der Internetseite kann man sich die Bands vorab alle ber Spotify zu genge anhren zustzlich bekommt man noch Musikempfehlungen, frei nach dem Motto "Wenn dir das gefallen hat, gefllt dir auch XY". Und die kommen nicht etwa von den Veranstaltern, sondern von den Festivalgngern.

Wer aber trotzdem, nach den ganzen musikalischen Darbietungen auf der Bhne nicht genug bekommt, der kann auch noch einmal richtig abtanzen zur "Silent Disco" mit Kopfhrern auf den Ohren und verschiedenen Musikkanlen zur Auswahl.

Ein weiterer Pluspunkt des Festivals ist definitiv die Gestaltung: Der gesamte Platz ist mit kleinen Lichtern erleuchtet, berall gibt es etwas zu sehen. Zudem sind die Leute alle freundlich, hilfsbereit und fr jeden Spa (und viel Bier) zu haben. Eben ein tolles Festival.



Artikel drucken