campus-web Bewertung: 3/5
   
Die gezeichneten Helden sind aus Film und Fernsehen nicht wegzudenken. Und was frher schnell als Kinderfilm abgetan wurde, zieht auch immer mehr Erwachsene in ihren Bann.Animationsfilme erobern mehr und mehr die groe Leinwand, mittlerweile stellen sich Weltstars wie Jim Carey fr Disneys Eine Weihnachtsgeschichte als Vorlage fr animierte Figuren zur Verfgung. Der klassische Zeichentrickfilm scheint berholt zu sein, doch Serien wie Die Simpsons halten sich hartnckig. Zeichentrick kann viel weiter gehen als Realfilm, kann auergewhnliche Figuren und Charaktere schaffen, sie glaubwrdig und greifbar machen - so sind es vor allem tierische Helden, die im Mittelpunkt gezeichneter Abenteuer stehen.

In der 1993 entstandenen BBC-Serie Als die Tiere den Wald verlieen steht eine ganze Schar von vierbeinigen und gefiederten Freunden im Mittelpunkt. Die Tiere des Thalerwalds sehen sich pltzlich mit der Menschheit und deren Fortschritt konfrontiert. Ihr Lebensraum wird vom Menschen zerstrt. Mit schweren Maschinen rckt dieser an, um neues Bauland zu erschaffen und die Natur auszulschen. Verzweifelt suchen die Tiere nach einem Ausweg. So machen sie sich auf den Weg in den Weihirschpark - ein Ort, an dem sie sicher sein sollen, der wie das reine Paradies klingt. Die Krte war schon einmal dort - sie soll den richtigen Weg weisen.
Als die Tiere den Wald verlieen
(The Animals of Farthing Wood), GB/BRD 1993
Verleih: Polyband
Genre: Zeichentrickserie
Laufzeit: ca. 320 min (2 DVDs)
Regie: Philippe Leclerc, Elphin Lloyd-Jones
Deutsche Stimmen: Stephan Schwartz, Uschi Wolff,
Martin Semmelrogge, Franz-Josef Steffens
DVD-V: 25.09.2009

Der kluge und zurckhaltende Fuchs wird kurzerhand zum Anfhrer der wilden Truppe ernannt und so reisen Otter, Dachs, Falke, Eule, Feldhase, Wiesel, Krte und Maulwurf mehr oder weniger friedlich Richtung Naturschutzgebiet - ein Ort der Hoffnung. Natrlich gilt es, groe Hindernisse zu berwinden, Entbehrungen hinzunehmen und ber sich selbst hinauszuwachsen. Die grte Gefahr geht nicht nur vom Menschen aus: Die Tiere mssen ihre natrlichen Feindschaften untereinanderr begraben - und so schwren sie den "Eid zum gegenseitigen Schutz". Niemand soll erschreckt, geqult oder aufgefressen werden.

Als die Tiere den Wald verlieen ist eine zauberhafte Parabel, die sanft den kologischen Zeigefinger hebt und wehmtig auf den Sieg des Fortschritts ber die Natur schaut. Die Figuren sind liebevoll gezeichnet und haben uerst menschliche Zge. Im Mikrokosmos zwischen Talerwald und Weihirschpark gibt es Hnseleien, Liebeleien, Raufereien und Freundschaften, die immer wieder auf die Probe gestellt werden. Kinder werden die bunten Figuren schnell ins Herz schlieen, aber auch Erwachsene werden beim Anblick statischer, verschwommener Landschaftszeichnungen, in denen die Helden ihre Abenteuer erleben ihre Freude haben. Die Themen der Serie sind universell. Der Schutz der Natur und die Bedeutung des friedlichen Miteinanders: Was fr grere Themen knnte es geben?

Die erste von drei Staffeln ist erstmals auf DVD erschienen. Neben den 13 Folgen enthlt die DVD-Box ein Malheft fr die Kleinen.

Artikel drucken