campus-web Bewertung: 3/5
   
Der junge Kung Fu Kmpfer Lau Zhai mchte in Hongkong in der Schule des bekannten Meisters Wong Fei Hung seine Kampfkunst verfeinern. Zu seinem Pech wird Lau von Opiumdealern als unwissender Drogenlieferant missbraucht und schlielich von der Polizei verhaftet. Um die Ehre der Kampfschule wieder herzustellen, macht sich Lau auf die Suche nach den Drogenhndlern und gert so ins Visier mchtiger Gangster.

1993 inszenierte der bekannte Regisseur und Darsteller Wu Ma (Die Eroberer, Hard Boiled 2 Just Heroes) den Film Kickboxer, der vom deutschen DVD-Anbieter den irrefhrenden Titel Die Todesfaust des kleinen Drachen 2 verpasst bekam. Dabei handelt es sich bei diesem Film jedoch gar nicht um eine Fortsetzung des Sammo Hung Klassikers Die Todesfaust des kleinen Drachen (The Prodigal Son), sondern viel eher um ein Spin-Off der Once Upon A Time In China-Reihe, in der Jet Li mehrmals als Wong Fei Hung zu begeistern wusste. So wird Kickboxer mancherorts ebenfalls als Once Upon A Time In China 6: Kickboxer vertrieben.

Fans von Wong Fei Hung seien allerdings gewarnt: Der beliebte Kung Fu Gromeister und Arzt tritt in Die Todesfaust des kleinen Drachen 2 nmlich nicht auf, weil er auf Reisen ist. Dafr wird er von seinem aufbrausenden Schler Lau Zhai vertreten, der in der Abwesenheit des Meisters die Ehre seiner Kampschule kongenial verteidigt.
Die Todesfaust des kleinen Drachen 2, (Once upon a Chinese Hero), Hongkong 1993
Verleih: Sunfilm
Genre: Martial Arts
Filmlaufzeit: 89 min
Regie: Wu Ma
Darsteller: Yuen Biao, Yuen Wah, Wu Ma
DVD-V: 16.10.2009


In der Hauptrolle des Lau Zhei ist Yuen Biao (Konockabout, Once Upon A Time In China) zu sehen, was wohl die einzige Gemeinsamkeit mit The Prodigal Son darstellt. Auerdem war Biao fr die Kampfchoreographie verantwortlich. Und die Kampfszenen sind, wie erwartet, sehr sehenswert. Die Fights sind hart, schnell, spektakulr, zahlreich und den frhen Neunzigern entsprechend sehr Wirework-lastig. Fans von Yuen Biao kommen voll auf ihre Kosten, auch wenn die Geschichte um einen Kung Fu Schler, der sich mit Gangstern anlegt, alles andere als innovativ ist. Der fr das Martial Arts Genre typische, grenzwertig debile Humor ist zwar vorhanden, jedoch in fr jedermann ertrglichen Maen.

Die Todesfaust des kleinen Drachen 2 ist zwar kein Meisterwerk des Genres, dafr ein sehenswerter Martial Arts Film mit berdrehten Fights. Die deutsche DVD-Verffentlichung lsst hingegen zu Wnschen brig, denn das Bild ist schlichtweg mies und kommt qualitativ nicht einmal an VHS-Niveau heran. Da der Film in Deutschland vorher allerdings gar nicht erhltlich war, kann man das als Fan gerade noch verschmerzen. ber etwas mehr Bonusmaterial als drei Trailer htte man sich auch gefreut.

***Trailer***

Artikel drucken