campus-web Bewertung: 2/5
   
Ein paar Mdels vom rtlichen Volleyball-Team machen einen Frauenabend. Dazu gesellen sich ein paar notgeile Jungs vom Football-Team und ein bayrischer Koch, auf dessen Speisekarte heute junge Damen und Herren stehen.

Wenn man absolut keinen Plan vom Filmemachen hat wenn man nicht filmen, schauspielern, schneiden, vertonen, eine Geschichte erzhlen kann dann sollte man entweder gar keine Filme drehen oder eben die eigene Unfhigkeit zur Tugend machen. Das nennt man dann Trash oder Crap. Bikini Bloodbath ist ein reinrassiger Vertreter des selfmade Trashfilms, der jeden anspruchsvollen Filmkritiker in die Flucht treiben sollte. Wer allerdings keine hohen oder gar keine Ansprche an Filme stellt und einfach auf niedrigstem Niveau unterhalten werden mchte, darf bei einem solchen Film einen Blick riskieren.

Denn Bikini Bloodbath ist einer jener seltenen Filme, die so schlecht sind, dass sie schon wieder Spa machen. Zumindest wenn man mnnlichen Geschlechts und betrunken ist. Man(n) bekommt einige heie Chicks serviert, die den ganzen Film ber im Bikini durch die Gegend rennen. Der Humor ist platt, nicht pc, teilweise sehr homophob.
Bikini Bloodbath, (USA 2007)
Verleih: Sunfilm
Genre: Trash-Horror
Filmlaufzeit: 75 min
Regie: Thomas Edward Seymour, Jonathan Gorman
Darsteller: Debbie Rochon, Thomas Edward
Seymour, Russ Russo, Leah Ford

Richtig lustig sind auch Rollennamen wie Henri Rubenbauer, Herr Tortellini oder Frau Vaginowicz. Die Effekte sind rar und billig, dafr wissen die megastupiden Dialoge, die sich fast komplett um Sex drehen, zu begeistern. Beispiel:

"Deine Nippel gucken raus." - "Schnauze, Silikontussi!" - "Die will doch keiner sehen." - "Fick dich! Gib mir nen Drink, bitte." - "Hier, du Schlampe." - "Danke, Hure."

Das macht Spa und wirklich kein Dialog im Film geht ber dieses Niveau hinaus. Den Vogel schiet aber mal wieder die deutsche Synchronisation ab: Smtliche Hintergrundgerusche wurden von der Tonspur entfernt, was dazu fhrt, dass in manchen Szenen gar kein Ton zu vernehmen ist. Blo wenn geredet wird, setzt der Ton ein. So kann man mehrere Minuten junge Leute zu absoluter Stille tanzen und ausrasten sehen. Zum Glck enthlt die deutsche DVD den englischen O-Ton.

Im Ernst: Bikini Bloodbath wrde ein serises Publikum wahrscheinlich noch mehr verstren als einst Gaspar Nos Irreversible das Publikum in Cannes. Wenn auch aus ganz anderen Grnden. Eisenharte Trashfans kommen aber auf ihre Kosten. Ami-Punk-Fans wird der Soundtrack womglich zusagen. In den USA sind bereits Teil 2 und 3 erschienen.

Artikel drucken