Campus-Web Bewertung: 4/5
   
 

   
 

   
Im Frhjahr 1977 sorgte ein TV-Interview fr die bis heute besten Einschaltquoten einer Informationssendung in der Geschichte des US-Fernsehens. 45 Millionen Menschen wurden Zeuge, wie der britische Journalist und Showmaster David Frost den skandaltrchtigen und bis dato reulosen Ex-Prsidenten Richard Nixon von Vietnam bis China, ber Machtmissbrauch bis hin zu den letzten Tagen seiner brisanten Amtszeit befragte.

Whrend Nixon sich am Anfang des Interviews noch keiner Schuld bewusst ist, oder dies zumindest so darzustellen wei, brckelt diese Fassade im Laufe des TV-Duells immer mehr. Am Ende brachte Frost ihn dazu, sich sowohl ausfhrlich ber die Watergate Affre zu uern, als auch eine Entschuldigung an die amerikanische Bevlkerung zu richten. Niemals zuvor und niemals danach erklrte sich Nixon bereit, ein solches Interview zu geben, denn er wusste vorab weder die Fragen, noch konnte er vor TV-Ausstrahlung die Aufnahmen begutachten oder zensieren. Das Mammutinterview dauerte insgesamt 28 Stunden und 45 Minuten (!), von denen 4 mal 90 Minuten im US-Fernsehen ausgestrahlt wurden.

Die nun erschienene DVD zeigt aus dramaturgischen Grnden auf 85 Minuten zusammen geschnitten - die Highlights des Duells und fokussiert somit vor allem den besonders brisanten Teil: Nixons Befragung zum Watergate Skandal. Ausgefallene Extras und stylische Menfhrung sucht man bei dieser DVD vergebens, schlielich handelt es sich um eine serise Berichterstattung. Nach einer kurzen Einfhrung durch den mittlerweile 69jhrigen und zum Ritter geschlagenen Sir David Frost hchstpersnlich beginnen auch schon die Ausschnitte des Interviews, welche sich nahtlos aneinanderreihen. Schlussendlich wartet die DVD dann doch mit einem kleinen Plus auf: David Frost gewhrt dem Zuschauer einen Blick hinter die Kulissen des TV-Events und unterfttert die vorangegangen Szenen mit illustren Anekdoten. So schliet sich der Kreis und der Zuschauer kann sich trotz stark gekrztem Interview ein Bild machen von diesem Kampf "David gegen Goliath".
Frost/Nixon: Das Original-Interview
zur Watergate-Affre,
(The Original Watergate Interviews),
USA 1977

Verleih: edel motion
Genre: Doku/Interview
Filmlaufzeit: 85 min
Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
DVD-Verffentlichung: 20.02.2009


Frost/Nixon Das Original-Interview zur Watergate-Affre ist nicht massenkompatibel, sondern richtet sich vor allem an den historisch und politisch Interessierten. Erfllt man diese Voraussetzung, erwartet einen ein spannendes und psychologisch hochinteressantes Zeitdokument. Blickt man ganz oberflchlich auf die Szenerie, passiert nicht viel. Frost und Nixon sitzen sich in einem schmucklosen 70er Jahre Wohnzimmer gegenber. Von Zeit zu Zeit berfliegen Flugzeuge das Gebude. Die Kamera wechselt zwischen Close-Ups und Over-Shoulder-Blickwinkeln der Interviewpartner und betont so unbeabsichtigt ihre Rollen als "Kontrahenten". Der Zuschauer erlebt, wie Nixons selbstsicher lchelndes Pokerface nach und nach verschwindet. Man sieht frmlich den Moment, in dem der Ex-Prsident "bricht" und mit Trnen in den Augen erzhlt, wie er seine engsten Berater entlassen musste. Aber auch David Frost erlebt man immer wieder in unsicheren Augenblicken, in denen er sich wie ein kleiner Schuljunge versucht, gegen den anfangs bermchtigen Interviewpartner durchzusetzen.

Der vierte Teil des TV-Interviews wurde am selben Tag ausgestrahlt, an dem auch Star Wars in den US-Kinos anlief was erklren mag, warum dieser Meilenstein in der Geschichte des Talkshow-Journalismus in der Bevlkerung relativ schnell vergessen war und erst mit dem Broadwaystck und dem nachfolgenden Kinofilm wieder auflebte. So erscheint das Frost/Nixon-Interview heute aktueller als je zuvor - in einer Zeit, in der korrupte Politiker und der Mut, gegen diese Obrigkeiten vorzugehen, auch immer wieder Thema sein sollte.

Artikel drucken