Campus-Web Bewertung: 3/5
   
 

   
 

   
Klares blaues Wasser, ein unendlich langer weier Strand, strahlender Sonnenschein, kein Mensch weit und breit. Auf dieser malerischen Insel wchst die kleine Nim (Abigail Breslin, Little Miss Sunshine) bei ihrem Vater Jack (Gerard Butler, 300, P.S. Ich liebe dich) auf. Der ist Wissenschaftler, wohl nie ganz ber den Verlust seiner Frau, einer Ozeanologin hinweggekommen und geniet die Einsamkeit des Eilands. Nims Freunde sind die Eidechse Fred, Seelwin Selkie und Galileo, der schlaue Pelikan. Wie andere Mdchen in ihrem Alter liest sie gern und viel am liebsten die Romane von ihrem groen Helden Alex Rover. Da liegt sie dann abends gemtlich in ihrem Bambus-Bett und trumt sich in spannende Abenteuerwelten. Wenn sie doch nur wte, wer sich hinter ihrem Helden tatschlich verbirgt.

Alex Rover ist nmlich keineswegs der mutige Abenteurer, dem keine Gefahr zu gro ist. Dahinter versteckt sich die schchterne, hoch neurotische Schriftstellerin Alexandra Rover (Jodie Foster), die schon beim Anblick einer winzigen Spinne heftige Panikattacken erleidet und sich seit Wochen nicht mehr vor die Tr gewagt hat.

Eines Tages macht Jack sich allein auf den Weg, um ein paar neue Einzeller im Ozean zu finden. Nim bleibt auf der Insel zurck und prompt kommt ein schwerer Sturm auf. Jack erleidet Schiffbruch und Nim muss vorerst allein zurecht kommen. Und dann tauchen auch noch einige "Piraten" auf, die das beschauliche Eiland bedrohen. "Wenn wir unsere Insel beschtzen, wird unsere Insel uns beschtzen." ist der Leitspruch von Papa Jack. Und so greift Nim zu allen mglichen Mitteln, ihr Zuhause vor den Eindringlingen zu schtzen. Da kommen ihr die E-Mails von Alex Rover gerade recht. Sie bittet ihn um Hilfe und der/die wahre Alex Rover steht vor dem ersten echten Abenteuer seines Lebens.
Insel der Abenteuer
(Nims Island), USA 2008

Verleih: Universal
Genre: Abenteuerfamilienfilm
Filmlaufzeit: 92 min
Regie: Jennifer Flackett, Mark Levin
Darsteller: Abigail Breslin, Jodie Foster,
Gerard Butler
DVD-Verffentlichung: 23.10.2008


Mit Familienfilmen ist das ja immer so eine Sache. Den Kleinen kann es gar nicht bunt, laut und albern genug sein, die Groen wollen aber auch ihren Spa haben und sind mit zu viel Brimborium schnell berfordert. Insel der Abenteuer gelingt es fast immer, es beiden Seiten recht zu machen. Wenn Nim mit ihren tierischen Freunden ums Lagerfeuer tanzt oder wildgewordene Eidechsen wie Ninja Turtles in Kampfhaltung durch die Luft fliegen, kann man als "Groer" schon mal den Kopf schtteln. Aber die kleine Abigail Breslin ist wie schon in Little Miss Sunshine einfach zauberhaft und ist fr ihr Alter schon ganz schn erwachsen. Und mal ehrlich: Wer htte sich als Kind nicht auch mal gewnscht, Inselheld/in zu sein?

Gerard Butler, der neben dem etwas spieigen Wissenschaftler Jack auch in Alex mnnliches Alter Ego schlpft, berzeugt als rauhbeiniger, mit allen Wassern gewaschener Weltenbummler und Jodie Foster beweist herrlich komisches Talent und geht auch krperlich an die Schmerzgrenze. Wenn sie zur Entspannung Stammestnze auffhrt, dabei wild mit den Armen und Beinen durch die Gegend rudert oder Selbstgesprche mit ihrer Romanfigur fhrt, bleibt kein Auge trocken.

Fazit: Insel der Abenteuer ist ein unterhaltsamer Familienspa mit hinreienden Hauptdarstellern und genau das Richtige, um an trben Herbsttagen auf sonnige Gedanken zu kommen.

Ein paar Extra-Features wie eine Doku ber die Unterwasser-Aufnahmen oder ein ausfhrlicheres Portrt von Abigail Breslin runden den DVD-Genuss ab.

Artikel drucken